- Anzeige -

SC-Frauen mit zwei Teams bei der Futsal-Bezirksendrunde

SC-Frauen mit zwei Teams bei der Futsal-Bezirksendrunde

Foto: Der SC Deckbergen-Schaumburg belegt bei der Futsal-Bezirksendrunde die Plätze fünf und acht.

Hallenfußball. Die Frauen des SC Deckbergen-Schaumburg haben am vergangenen Sonntag mit zwei Mannschaften bei der Endrunde der Futsal-Bezirksmeisterschaft in Neustadt am Rübenberge teilgenommen. Die Erste belegte den 5. Platz, die Zweite kam auf den 8. Rang. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je vier Teams und anschließenden Platzierungsspielen. Die Spielzeit betrug 2 x 10 Minuten.

In der Gruppe A hatte es die Kreisliga-Zweitvertretung des SC mit den Landesligisten Hannover 96 II und BW Tündern sowie mit dem heimischen Bezirksligisten FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen/Wiedensahl zu tun. Gegen die FSG verkaufte sich das Team von Trainer Sven Lukas recht gut, hatte bei zwei Pfostenschüssen Pech und musste sich schlussendlich mit 0:2 geschlagen geben. Die Landesligisten waren dann aber eine Nummer zu groß für den Außenseiter. Gegen Tündern hagelte es eine 0:8-Niederlage. Da sich Tündern und Hannover 96 II 1:1-unentschieden getrennt hatten und beide ihre Spiele gegen die FSG Pollhagen jeweils gewannen, musste im letzten Gruppenspiel zwischen der SC-Reserve und Hannover 96 II das Torverhältnis über den Gruppensieg entscheiden. Die Deckbergerinnen kämpften mit breiter Unterstützung der Zuschauer aufopferungsvoll. Am Ende stand ein 0:6, was den Gruppensieg und den Finaleinzug für Tündern bedeutete. Für Hannover 96 II blieb nur der 2. Gruppenplatz und somit das Spiel um Platz drei.


- Anzeige -

Die Erste des SC zeigte in der Gruppe B einen engagierten Auftritt. Leider ging die erste Begegnung gegen den Kreisligisten SG von 1874 Hannover unglücklich mit 0:1 verloren. Das dann folgende Schaumburger Derby gegen die SG Rodenberg war hart umkämpft. Die Rodenbergerinnen drehten die 1:0-Führung durch Julia Linke letztendlich noch in einen 3:1-Erfolg. Das dritte Gruppenspiel gewann der SC mit 4:2 gegen die SG Tündern/Latferde II. Die Tore für die SC-Frauen schossen Julia Danziger (2), Annika Ebbighausen und Julia Linke. Damit belegten die Deckbergerinnen den 3. Gruppenplatz. Die SG Rodenberg wurde souveräner Gruppensieger vor der SG von 1874 Hannover. Die SG Tündern/Latferde II belegte den 4. Platz.

In den Platzierungsspielen gab es folgende Ergebnisse: SC Deckbergen-Schaumburg II – SG Tündern/Latferde II 0:1; FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen/Wiedensahl – SC Deckbergen-Schaumburg 1:2 (0:0) nach Elfmeterschießen; Hannover 96 II – SG von 1874 Hannover 3:0; HSC BW Tündern – SG Rodenberg 1:4.

Damit haben sich die drei Erstplatzierten SG Rodenberg, HSC BW Tündern und Hannover 96 II für die Futsal-Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert.

SC I: Vanessa Schake, Nele Eldracher, Julia Remmers, Julia Linke, Julia Danziger, Linda Hülsmann, Annika Ebbighausen.

SC II: Michelle Körtge, Anna-Marie Sahlfeld, Sina Lindenberg, Laura Lange, Louisa Kuhlmann, Annika Bothe, Sunja Wilhelm.