- Anzeige -

SC Auetal überrollt Schlusslicht TSV Algesdorf II mit 7:1

SC Auetal überrollt Schlusslicht TSV Algesdorf II mit 7:1

Foto: Der zweifache Torschütze Marc Steinsiek (2.v.l.) wird von seinen Mannschaftskameraden gefeiert.

Fußball. Der SC Auetal schlug in einer vorgezogenen Partie des 28. Spieltages den Tabellenletzten TSV Algesdorf II mit 7:1 und untermauerte damit den dritten Platz in der Kreisliga-Tabelle.

Der SC Auetal zeigte sich vom Anpfiff an dem Kreisliga-Schlusslicht in allen Belangen überlegen, machte mächtig Druck und kam schon in den ersten Minuten durch Jan-Hendrik Franke, Samer Mahmo, Florian Meyer und Marc Steinsiek zu klaren Torchancen, die aber allesamt ungenutzt blieben.

Ferhat Gür eröffnete dann mit einem Traumtor in der 28. Minute den Torreigen für den SC Auetal. Der Linksschuss schlug aus 17 Meter genau im Winkel ein. Samer Mahmo erhöhte in der 40. Minute auf 2:0. Im Gegenzug kam der TSV durch einen Treffer von Sebastian Groß auf 1:2 heran.

Als in der 51. Minute Kamuran Özkan im 16-Meter-Raum umgerannt wurde, pfiff Schiedsrichter Jens Günther Elfmeter. Franke trat an und verwandelte zum 3:1. Nach einer Musterkombination zwischen Meyer und Özkan vollendete Dario Palermo in der 56. Minute zum 4:1.

Auch danach war der Torhunger des SC Auetal noch nicht gestillt. Nach einem Foul an Steinsiek im Strafraum zeigte Günther in der 80. Minute zum zweiten Mal auf den Punkt. Philip Dunkley verwandelte den Strafstoß sicher zum 5:1. Auf Vorlage von Felix Rauhut markierte Marc Steinsiek in der 87. Minute das 6:1 und in der ersten Minute der Nachspielzeit war es erneut Steinsiek, der mit seinem zweiten Treffer für den 7:1-Endstand sorgte.

SCA: Metin Yetiz, Henrik Ebeling, Jan-Hendrik Franke (75. Felix Rauhut), Ferhat Gür, Ercan Adsiz (46. Dario Palermo), Samer Mahmo (46. Kamuran Özkan), Florian Meyer, Philip Dunkley, Alexander Enzi, Marc Steinsiek, Nico-Marcel Winkelhake.

- Anzeige -