- Anzeige -

Ob links, rechts oder in der Mitte: Julius Stemme ist in der Defensive überall Extraklasse

Ob links, rechts oder in der Mitte: Julius Stemme ist in der Defensive überall Extraklasse

Foto: SC-Kapitän Julius Stemme (links) ist sehr zweikampfstark und der verlängerte Arm von Trainer Wilhelm Sieker auf dem grünen Rasen.

Fußball. Für Trainer Wilhelm Sieker ist Julius Stemme der verlängerte Arm auf dem grünen Rasen. „Er ist ein vorbildlicher Kapitän, zerreißt sich für sein Team auf und neben dem Platz“, lobt der erfahrene Coach den „Capitano“ des SC Deckbergen-Schaumburg. Zudem ist der 24-Jährige auf allen Defensivpositionen einsetzbar. Ob links, rechts, in der Mitte oder auf der Sechs, „Julle“ – so lautet sein Spitzname – spielt überall Extraklasse. „Ich habe für ihn noch nicht die optimale Position gefunden, denn er ist sich für nichts zu schade und erfüllt seine unterschiedlichen Rollen stets tadellos“, schwärmt Sieker von seinem Defensivstrategen. Auf den Abwehrmann ist immer Verlass. „Ich bin sehr glücklich mit ihm und er hoffentlich auch mit mir“, so der SC-Coach.

Die E-Junioren des SC mit Marius Liebig (hinten von links), Nick Kloster, Niklas Heisterhagen, Jannis Wilkening, Marten Winewski, Marian Krebs (vorne von links), Heinrich Sasse, Julius Stemme, Pascal Wellhausen, Kelvin Scharnhorst und Trainer Jörg Wellhausen.
Die E-Junioren des SC mit Marius Liebig (hinten von links), Nick Kloster, Niklas Heisterhagen, Jannis Wilkening, Marten Winewski, Marian Krebs (vorne von links), Heinrich Sasse, Julius Stemme, Pascal Wellhausen, Kelvin Scharnhorst und Trainer Jörg Wellhausen.

Allerdings könnte Stemme noch lebhafter sein. „Seine Meinung hat innerhalb der Mannschaft Gewicht, da hält er sich manchmal noch zu sehr zurück“, meint Sieker. Der 24-Jährige ist zwar nicht der Schnellste, doch gleicht er das mit einem starken Stellungsspiel und gutem Zweikampfverhalten wieder aus. Obwohl Stemme noch jung an Jahren ist, übernimmt der Angestellte im technischen Einkauf bei der Firma riha WeserGold seit Jahren schon viel Verantwortung im Verein. Das spiegelt auch seinen Charakter wider. „Er ist ein feiner Kerl und sehr engagiert“, weiß Sieker. Rinteln-Sport stellt den sympathischen Defensivallrounder des SC Deckbergen-Schaumburg mit elf persönlichen Fragen näher vor.


- Anzeige -

Wie bist du zu deiner Sportart gekommen?
Zu meiner Kindergarten- und Grundschulzeit spielte jeder meiner Freunde Tischtennis und Fußball, dementsprechend habe ich auch damit angefangen.

In welchem Alter hast du mit deiner Sportart begonnen?
Mit fünf Jahren habe ich begonnen Tischtennis und Fußball zu spielen. Nach meiner Jugendlaufbahn im Tischtennis entschied ich mich dann aber, nur noch Fußball zu spielen, um mich mehr auf die Schule konzentrieren zu können. Beim Fußball stand ich damals noch im Tor.

In welchem Verein?
Beim SC Deckbergen-Schaumburg.

Wann bist du in die Herrenmannschaft gewechselt?
Während des zweiten Jahres in der A-Jugend begann meine Zeit in der Herrenmannschaft. Dort haben wir regelmäßig samstags in der A-Jugend gespielt und sonntags bei der 1. Herren ausgeholfen.

Die A-Jugend der Spielgemeinschaft der Vereine SC Deckbergen-Schaumburg, SC Auetal und TSV Steinbergen mit Trainer Jörg Wellhausen (hinten von links), Keanu Wiechmann, Tobias Hillig, Pascal Wellhausen, Torben Schwarze, Gerrit Hanke, Niklas Heisterhagen, Marc Steinsiek, Marius Liebig, Jan-Hendrik Rinne, Trainer Frank Eickhoff, Michael-Jason Rudy (vorne von links), Marvin Wente, Julius Stemme, Florian Mehrens, Günther Sasse, Dominik Teich, Felix Mehrens und Fabio Müßel.
Die A-Jugend der Spielgemeinschaft der Vereine SC Deckbergen-Schaumburg, SC Auetal und TSV Steinbergen mit Trainer Jörg Wellhausen (hinten von links), Keanu Wiechmann, Tobias Hillig, Pascal Wellhausen, Torben Schwarze, Gerrit Hanke, Niklas Heisterhagen, Marc Steinsiek, Marius Liebig, Jan-Hendrik Rinne, Trainer Frank Eickhoff, Michael-Jason Rudy (vorne von links), Marvin Wente, Julius Stemme, Florian Mehrens, Günther Sasse, Dominik Teich, Felix Mehrens und Fabio Müßel.

Was sind deine Stärken und Schwächen?
Meine Schwächen sind der Torabschluss, die Schnelligkeit und mein linker Fuß, als Stärken sehe ich mein gutes Zweikampfverhalten, meine Passsicherheit und, dass ich vielseitig einsetzbar bin.

Wer sind deine kongenialen Mitspieler?
Mit Spielern wie Pascal Wellhausen, Marius Liebig oder Niklas Heisterhagen spiele ich seit klein auf und verstehe mich mit ihnen quasi blind.

Was war dein sportlich größter Erfolg?
Das war der Aufstieg mit dem SC Deckbergen-Schaumburg in die 1. Kreisklasse in der vergangenen Saison. Diesen konnten wir leider coronabedingt nicht so zelebrieren, wie wir uns das nach so langer Zeit in der 2. Kreisklasse erhofft hatten.

Gibt es ein sportliches Erlebnis, das dir immer in Erinnerung bleiben wird?
Ganz klar unsere Kreispokalsaison 2018/2019. Dort haben wir mehre höherklassige Vereine aus dem Wettbewerb geworfen. Unter anderem gab es einen 3:1-Derbysieg unter Flutlicht gegen den TSV Steinbergen. Das Highlight war aber dann das Viertelfinale gegen den SV Victoria Lauenau, das wir im Elfmeterschießen für uns entscheiden konnten. Im Halbfinale gegen den SV Obernkirchen sind wir leider ausgeschieden. Jedoch wird auch dieses Spiel vor mehreren hundert Zuschauern lange in Erinnerung bleiben. Der Finaltermin hätte sowieso mit der bereits gebuchten Team-Building-Maßnahme kollidiert.

Engagierst du dich auch als Trainer und Funktionär?
Nachdem ich im Sommer 2018 die C-Lizenz erworben hatte, habe ich in der darauffolgenden Saison die damalige B-Jugend zusammen mit Michael und Moritz Seedorf sowie Noah Bredemeier betreut. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Jungs waren super und das Trainerteam hat gepasst. Allerdings ist es durch mein berufsbegleitendes Studium und meine eigene „aktive Fußballkarriere“ zeitlich schwierig, mich derart zu engagieren. Ich kann mir allerdings gut vorstellen, zukünftig wieder eine Jugendmannschaft zu betreuen.

Vorbildlicher Kapitän: Julius Stemme kümmert sich um genügend Nachschub an Kaltgetränken.
Vorbildlicher Kapitän: Julius Stemme kümmert sich um genügend Nachschub an Kaltgetränken.

Was machst du in deiner Freizeit?
Leider fällt das Fußballspielen aktuell flach. Einen großen Teil meiner Freizeit nutze ich zurzeit für das Studium. Ansonsten unternehme ich viel mit meiner Freundin, gehe Laufen oder fahre Fahrrad.

Wie sieht dein Dream-Team aus?
Wir haben in Deckbergen aktuell eine bärenstarke Truppe zusammen, wo wir auf jeder Position sehr gut besetzt sind. Durch einige Rückkehrer und andere Neuzugänge haben wir enorm an Qualität gewonnen und haben einen guten Mix aus Jung und Alt. Noch viel wichtiger ist aber, dass die Chemie passt und wir ein eingeschworenes Team sind. Deshalb sieht mein aktuelles Dream-Team so aus, wie es derzeit in Deckbergen auf und neben dem Platz steht. Meine Traum-Elf aus ehemaligen Mitspielern und Trainern sieht wie folgt aus:
Trainer: Jörg Wellhausen
Torwart: Daniel Preißinger
Abwehr: Christian Suhr, Simon Strottmann, Felix Klawitter, Leon Gnichwitz
Mittelfeld: Heinrich Sasse, Felix Mehrens, Marcel Riedel, Jannis Wilkening
Sturm: Julian Winzer, Jan-Philipp Hils

Der 24-Jährige kann beim SC Deckbergen-Schaumburg alle Defensivposition herausragend bekleiden.
Der 24-Jährige kann beim SC Deckbergen-Schaumburg alle Defensivposition herausragend bekleiden.