- Anzeige -

NFV-Kreis Schaumburg unterbricht die Fußballsaison

NFV-Kreis Schaumburg unterbricht die Fußballsaison

Foto: Der NFV-Kreis Schaumburg hat sämtliche Spiele auf Kreisebene von Freitag, 23. Oktober, bis einschließlich Montag, 26. Oktober, abgesagt.

Fußball. Die Fußballer in Schaumburg legen eine kurze Corona-Pause ein. Da der Inzidenzwert im Landkreis in den letzten Tagen sprunghaft auf 51,9 angestiegen ist und damit den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen überschritten hat, gilt Schaumburg nun als Risikogebiet. Der Fußballkreis entschloss sich daher von heute, 23. Oktober, bis einschließlich Montag, 26. Oktober, den Spielbetrieb auf Kreisebene in allen Spielklassen im Erwachsenen- und Jugendbereich zu unterbrechen.


- Anzeige -

Am kommenden Montag stimmt sich Vorstand des NFV-Kreises Schaumburg erneut ab, bewertet die neuen Zahlen und gibt dann eine Presseerklärung ab, wann die Serie fortgesetzt werden kann. „Wir sind bislang ganz gut durchgekommen, stehen also nicht unter Termindruck, deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die Saison für vier Tage zu unterbrechen“, erklärt der NFV-Kreisvorsitzende Marco Vankann. Ob der Spieltag noch in diesem Jahr nachgeholt werden kann, steht noch nicht fest. „Das wird der Spielausschuss rechtzeitig bekanntgeben“, sagt Vankann.

Diese Unterbrechung gilt aber nur für den Spielbetrieb im NFV-Kreis Schaumburg. Die Vereine auf Landes- und Bezirksebene sind davon nicht betroffen. So wird die Bezirksliga-Partie des VfL Bückeburg II gegen den SC Uchte am heutigen Freitagabend ohne Zuschauer stattfinden. Auch das mit Spannung erwartete Landesliga-Derby des VfL Bückeburg gegen den VfR Evesen am Sonntag, 25. Oktober, um 15 Uhr mutiert zu einem Geisterspiel. Das bedeutet auch, dass der SC Rinteln am Sonntag zum Bezirksligaspiel nach Münchehagen reisen muss.