- Anzeige -

Kreispokalsieger wird per Losentscheid oder im Elfmeterschießen ermittelt

Kreispokalsieger wird per Losentscheid oder im Elfmeterschießen ermittelt

Foto: Werden Samer Mahmo und der SC Auetal per Losentscheid zum Kreispokalsieger 2020 gekürt?

Fußball. Die Saison 2019/2020 in Niedersachsen ist Geschichte. Am vergangenen Samstag votierten die Delegierten auf dem außerordentlichen Verbandstag im virtuellen Raum mit über 90 Prozent für einen Saisonabbruch mit Aufsteigern, aber ohne Absteiger. Damit stehen im NFV-Kreis Schaumburg die Abschlusstabellen fest. Nur der Kreispokalsieger muss noch ermittelt werden. Die Serie wurde vor dem Viertelfinale abgebrochen.


- Anzeige -

Mit dem SV Obernkirchen, FC Hevesen, TSV Hagenburg, TuS SW Enzen, FC Stadthagen, SC Auetal, TSV Ahnsen und SG Liekwegen/Sülbeck/Südhorsten sind noch acht Teams im Wettbewerb vertreten. Wie Frank Fahlbusch, Vorsitzender des Spielausschusses, auf Nachfrage mitteilte, wird der Kreispokal bis morgen, 30. Juni, auf alle Fälle beendet werden. „Entweder wir der Kreispokalsieger per Losentscheid oder im Elfmeterschießen ermittelt“, erklärt Fahlbusch. Die Vereine, die noch im Wettbewerb sind, wurden vom Kreis angeschrieben und durften sich für eine Variante entscheiden. „Die Frist endet heute Abend. Bislang habe ich sechs Rückmeldungen. Vier Vereine sind für Losentscheid und zwei für ein Elfmeterschießen“, verrät Fahlbusch.

Das Transferfenster bleibt wie in den vergangenen Jahren bestehen. Das bedeutet: Wechselwillige Spieler müssen sich bis zum 30. Juni von ihrem Verein abmelden und können sich dann bis zum 31. August bei einem neuen Verein anmelden.

Wann die neue Serie im NFV-Kreis Schaumburg startet, das steht noch in den Sternen. „Das hängt von der Politik ab. Bislang sind in Niedersachsen Wettkampfspiele noch untersagt“, weiß Fahlbusch. Der Spielausschuss-Vorsitzende glaubt, dass je später der Start erfolge, umso flexibler müsse man reagieren. Ein Start in die Saison 2020/2021 wäre im September ohne große Veränderungen der Staffelgröße möglich. Das sehe für Oktober oder einem noch späteren Starttermin ganz anders aus. „Dann müssen wir uns etwas einfallen lassen“, meint Fahlbusch. Der NFV-Kreis Schaumburg und der Bezirk Hannover sind im ständigen Kontakt und führen viele Gespräche und Konferenzen. Denn eine baldige Entscheidung ist für die Vereine wünschenswert.

Dem Spielausschuss-Vorsitzenden Frank Fahlbusch fehlen noch zwei Rückmeldungen von den Viertelfinalisten.
Dem Spielausschuss-Vorsitzenden Frank Fahlbusch fehlen noch zwei Rückmeldungen von den Viertelfinalisten.