- Anzeige -

Heinz Kölling vom SV Engern ist Rintelns Ehrenamtler des Jahres 2019

Heinz Kölling vom SV Engern ist Rintelns Ehrenamtler des Jahres 2019

Foto: Heinz Kölling ist Ehrenmitglied beim SV Engern und steht seinem Verein stets mit Rat und Tat zur Seite.

Fußball. Er ist seit 1954 im Verein und immer, wenn sein SV Engern ihn ruft, steht Heinz Kölling mit Rat und Tat zur Seite. Deshalb wird der 75-Jährige als Rintelns Ehrenamtler des Jahres 2019 geehrt. „Für den SV Engern ist Heinz ein wichtiger Netzwerker, der sein Handwerk versteht. Egal, welche Veranstaltung wir planen, Heinz ist immer daran beteiligt“, findet der SVE-Vorsitzende Helmut Eßmann nur lobende Worte für das Ehrenmitglied.


- Anzeige -

1954 ist der neunjährige Heinz in den Verein mit der Gans im Wappen eingetreten. Das erste Fußballspiel ging mächtig in die Hose. „Es war nass und schlammig, die Gegner viel größer und wir haben in Deckbergen mit 0:22 verloren“, erinnert sich Kölling. Er verkörperte die Engerschen Tugenden. „Ich war kampf- und laufstark“, sagt Heinz, der von seinen Mitspielern nur „Krolli, der Kämpfer“ gerufen wurde. Mit 63 Jahren beendete er seine aktive Laufbahn bei der Altsenioren-Mannschaft des SVE. „Die Knie waren kaputt“, verrät Kölling.

Erst mit 63 Jahren hat „Krolli der Kämpfer“ (Mitte) die Fußballschuhe an den Nagel gehängt.
Erst mit 63 Jahren hat „Krolli der Kämpfer“ (Mitte) die Fußballschuhe an den Nagel gehängt.

Heinz prägt das Vereinsleben des SV Engern als Jugendtrainer und im Festausschuss wie kein Zweiter und ist in der Dorfgemeinschaft noch sehr aktiv. Er nutzt im Vorfeld sein gutes Netzwerk und spricht viele Termine und Abläufe ab. Ob die Kinderweihnachtsfeier, die Sportwoche, das Pfingstzeltlager, das Erntefest oder die legendäre Silvesterparty, Heinz hat stets alles im Griff. „Ich habe 30 Jahre lang die Silvesterfeier organisiert“, erklärt er. Deshalb ist er bei den Insidern auch nur als „Girlanden-Papst“ bekannt. Vom Verlängerungskabel bis hin zum Abflussschlauch, Heinz hat alles in einer seiner vielen Kisten in der Garage oder im Keller verstaut. „Der Auf- und Abbau des Zeltes bei unserem Pfingstzeltlager ist ohne Heinz gar nicht vorstellbar. Läuft es mal nicht so wie geplant, werden die Probleme in einer Pause angesprochen und stets eine Lösung gefunden. Natürlich macht eine Kiste Pausentee alles viel leichter“, berichtet Eßmann. Wenn Heinz etwas organisiert oder zusagt, dann kann sich der SV Engern zu 100 Prozent auf ihn verlassen. In der abgelaufenen Woche hatte Heinz viel zu feiern. Mit seiner Ehefrau Renate ist er seit 54 Jahren glücklich verheiratet und zudem wurde er 75 Jahre alt. Heinz liebt das Reisen in ferne Länder und seinen Hamburger SV. „In meiner Kindheit war Uwe Seeler unsere Fußball-Ikone, da musste man HSV-Fan werden“, erklärt der Ehrenamtler des Jahres. „Ich hoffe als Vereinsvorsitzender, noch viele Jahre auf Heinz bauen zu können, denn unser Ehrenmitglied bleibt für den SVE unverzichtbar“, stellt SVE-Chef Helmut Eßmann klar.

Seit 54 Jahren ist Heinz Kölling glücklich mit seiner Ehefrau Renate verheiratet.
Seit 54 Jahren ist Heinz Kölling glücklich mit seiner Ehefrau Renate verheiratet.