- Anzeige -

Exten zum Duell mit Brisanz nach Deckbergen

Exten zum Duell mit Brisanz nach Deckbergen

Foto: Die Offensive des SC Deckbergen-Schaumburg II ist gut in die Saison gestartet. Elf Tore stehen nach zwei Spielen schon auf dem Konto.

Frauenfußball. In der Kreisliga Hameln-Pyrmont/Holzminden/Schaumburg, Staffel Süd, kommt es am Sonntag, 8. September, um 11 Uhr, zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen den Frauen-Teams des SC Deckbergen-Schaumburg II und des Neulings TSV Eintracht Exten.

Die Begegnung hat mehr als Derby-Charakter. Denn in den Reihen der Eintracht stehen Spielerinnen, die viele Jahre in der Landesliga-Mannschaft des Gastgebers gekickt haben. Und auch Eintracht-Trainer Florian Schuba ist in Deckbergen kein Unbekannter. Er war jahrelang für den Frauenfußball im SC Deckbergen-Schaumburg verantwortlich. Von daher strahlt die Partie eine gewisse Brisanz aus.

„Die Vorfreude auf diese Partie ist groß“, verrät Schuba. „Das Team funktioniert schon gut zusammen, jede Spielerin hat ihre Rolle gefunden. Die Mädels zeigen im Training konzentrierte und gute Leistungen. Die Stimmung ist top.“

Die SCD-Reserve ist mit zwei Siegen in die Saison gestartet und ist Spitzenreiter. Mit 11:1 Toren verfügt der SCD II über eine starke Offensive. Louisa Kuhlmann führt die Torjäger-Liste der Kreisliga-Staffel mit vier Treffern an. Elena Kerner traf schon dreimal.

Trotz allem gehen die Gäste als Favoritinnen in das Derby. Exten hat erst eine Partie gespielt und diese mit 13:1 gewonnen. Der TSV rangiert mit diesem Ergebnis auf Platz zwei der Tabelle. Teresa Rovelli (4) und Hatixhe Beqiri (3) sind die torgefährlichsten Kräfte. Diese beiden sind von der SCD-Defensive kaum an die Kette zu legen.

Aufgrund der Landesliga- und Oberliga-Erfahrung vieler TSV-Spielerinnen wäre alles andere als ein deutlicher Sieg des Schuba-Teams eine Überraschung.


Die Frauen des SC Auetal haben am Sonntag, 8. September, um 14 Uhr, in der Kreisliga Hameln-Pyrmont/Holzhausen/Schaumburg, Staffel Nord, Heimrecht gegen den VfB Eimbeckhausen.