- Anzeige -

Exten nutzt seine Chancen nicht und verliert in Stadthagen

Exten nutzt seine Chancen nicht und verliert in Stadthagen

Foto: Michael Krohn (r.) vergab in der Nachspielzeit die Riesenchance zum Ausgleich.

Fußball. Durch ein Tor von Robin Detering in der 71. Minute verlor der TSV Eintracht Exten in der Kreisliga beim FC Stadthagen am Ende unglücklich mit 0:1.

Die erste Halbzeit verlief völlig ausgeglichen. Echte Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht. „Unsere Einstellung hat mal wieder gestimmt“, so Eintracht-Kapitän Tim Kaufmann, der in der Halbzeitpause verletzt ausscheiden musste.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte keine der beiden Mannschaften Akzente setzen. In der 71. Minute dann die glückliche Führung für die Gastgeber. Robin Detering stocherte die Kugel aus dem Gewühl heraus über die Linie.

Exten bäumte sich danach noch einmal auf, kam aber erst in der Nachspielzeit zu Ausgleichchancen. In der 92. Minute erreichte ein Pass von Yannick Dreier den in der Schlussphase eingewechselten Lars Anke, der aus Nahdistanz abzog. Aber FC-Keeper Nisret Sardas reagierte prächtig und hielt die Null fest. Die Ecke danach kam genau auf Michael Krohn, der aus fünf Meter das Kunststück fertigbrachte, den Ball über das Tor zu knallen.

„Das musste das 1:1 sein“, trauerte Tim Kaufmann der Großchance nach. „Das war eine unglückliche Niederlage.“

TSV: Sebastian Steinke, Patrick Ficke, Jonas Hunze, Tim Kaufmann (46. Martin Jaskulski), Michael Krohn, Fabio Hubert (70. Felix Kaufmann), Leon Dresenkamp (80. Lars Anke), Simon Druffel, Steffen Führing, Andreas Kramer, Yannick Dreier.

- Anzeige -