- Anzeige -

Die Heimkabine des SV Goldbeck erstrahlt in neuem Glanz

Foto: Die Heimkabine des SV Goldbeck erstrahlt in neuem Glanz.

Fußball. Die coronabedingte Trainings- und Spielpause nutzte Marcel Herrmann, um die Heimkabine des SV Goldbeck in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Zusammen mit Ehefrau Janine und Schwager Pascal verbrachte das Trio viele gemeinsame Stunden beim Arbeitseinsatz. Kapitän Kai Pieper hatte die Idee, der Trainer sorgte für die Umsetzung. Und das Aufhübschen kann sich sehen lassen. Die Heimkabine des SV Goldbeck gleicht nun der eines Bundesligisten. Und ist zudem mit Ghettoblaster und Kühlschrank auch noch hervorragend bestückt.


Bildergalerie (12 Bilder):


Nicht ganz zwei Monate waren die „Herrmänner“ mit den Arbeiten beschäftigt. „Da sind so um die 300 Stunden zusammengekommen und die eine oder andere Nachtsitzung war mit dabei“, rechnet Marcel Herrmann vor. Auch die gemeinsame Tochter war mittendrin. „Ich habe mit einem Arm gestrichen und auf den anderen Arm meine Tochter gehabt“, berichtet Janine Herrmann. Durch die aktuellen Corona-Beschränkungen verzichtete der SV Goldbeck auf einen Arbeitseinsatz der gesamten Mannschaft. „So war das leichter zu koordinieren. Wenn wir Lust und Zeit hatten, sind wir zum Sportheim gefahren und haben gemalert, lackiert, gesägt, geschliffen, lasiert und gebohrt“, berichtet Marcel Herrmann. Die Farbe wurde von Vanessa Labusch, die ein Malerbetrieb in Silixen führt, gesponsert und die Materialkosten übernahm der Verein.


- Anzeige -

In der schmucken Heimkabine des SV Goldbeck soll in der neuen Saison viel gefeiert werden. Das Team aus der 3. Kreisklasse strebt die Meisterschaft und den Aufstieg an. In der abgebrochenen Spielzeit 2020/21 holte der SVG fünf Siege in fünf Spielen und führte souverän die Tabelle in der B-Staffel der 3. Kreisklasse an. „Wir hoffen, dass die frisch renovierte Kabine noch ein paar Prozentpunkte an Leistungsbereitschaft aus den Spielern kitzeln wird“, wünscht sich SVG-Coach Marcel Herrmann eine erfolgreiche Saison.