- Anzeige -

Die Eintracht gewinnt das Top-Spiel 4:2 und baut die Tabellenführung aus

Die Eintracht gewinnt das Top-Spiel 4:2 und baut die Tabellenführung aus

Foto: Annabel Böhme (l.) traf zum 2:1 und 3:1 für den TSV Eintracht Exten.

Frauenfußball. Mit einem mühevollen 4:2-Sieg im Top-Spiel der Kreisliga Hameln-Pyrmont beim SV Hastenbeck II bauten die Frauen des TSV Eintracht Exten die Tabellenführung weiter aus.


- Anzeige -

Im letzten Spiel vor der Winterpause wurde die Eintracht in der 2. Minute überrascht, als Svenja Kräft das 1:0 für die Gastgeberinnen erzielte. Doch schon drei Minuten später antwortete Exten mit dem 1:1. Nach einer Ecke von Hatixhe Beqiri war Torjägerin Teresa Rovelli zur Stelle und traf zum Ausgleich.

Danach rollte der Ball beim TSV. Mit schönen Kombinationen wurden die nächsten Tore gut herausgespielt. Annabel Böhme sorgte in der 14. Minute für die 2:1-Führung. In der 42. Minute erhöhte Böhme auf 3:1 und eine Minute vor dem Pausenpfiff machte Beqiri das 4:1.

In der zweiten Halbzeit lief bei der Eintracht nicht mehr viel zusammen. Einige angeschlagene Spielerinnen mussten ausgewechselt werden. Dadurch gab es einen Bruch im Spiel der Gäste. Außerdem fehlte mit Laila-Charleen Lüttke der Motor und die Ideengeberin im Mittelfeld.

Als Hastenbeck in der 51. Minute mit einem Handelfmeter durch Stella Wehking auf 2:4 herankam, hätte es noch einmal spannend werden können. Doch Exten ließ danach keine echte Torchancen mehr zu, sodass es am Ende beim verdienten 4:2-Sieg für die Eintracht blieb.

TSV: Ricarda Wessel, Fiona Roos (84. Leane Mansfield), Meike Kuhlmann, Melina Hellmig (75. Lea Brackhagen), Annabel Böhme, Antonia Melcher, Alena Brandsmeier, Laura Finnah, Lea Buddensiek, Hatixhe Beqiri (62. Christine Becker), Teresa Rovelli.