- Anzeige -

Das Goldbecker Oktoberfest lähmt Geist und Körper der SVG-Spieler

Das Goldbecker Oktoberfest lähmt Geist und Körper der SVG-Spieler

Foto: Die Not war groß beim SV Goldbeck, sodass Keeper Tony Brian Reimer im Feld spielen musste.

Fußball. In der 3. Kreisklasse hat der SV Goldbeck mit einer Notelf mit 0:4 bei der zweiten Mannschaft der FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen verloren. „Uns fehlte eine komplette Mannschaft“, berichtete SVG-Sprecher Ingo Behrendt. Scheinbar lähmte das Goldbecker Oktoberfest am Vorabend den Geist und den Körper der SVG-Spieler.

Der Aufsteiger trat ohne seinen Wundersturm an. Wladislaw Feiser (beruflich verhindert), Kai Pieper (Rotsperre) und Albert Feiser (privat verhindert) standen Trainer Lars Pielsticker nicht zur Verfügung. Da Stammkeeper Tony Brian Reimer im Feld spielen musste, ging „Pille“ zwischen die Pfosten. „Er hat das gut gemacht“, lobte Behrendt seinen Chef. Ohne Einsatzwillen und Laufbereitschaft lag der SV Goldbeck bereits zur Pause mit 0:2 in Rückstand.

Auch in den zweiten 45 Minuten konnte sich der SVG nicht aufraffen, das Spiel noch zu drehen. Driton Nikai sah in der 65. Minute die Gelb-Rote Karte. „Er hat darum förmlich gebettelt“, monierte Behrendt. In Unterzahl kassierten die Goldbecker noch zwei weitere Treffer zum 0:4-Endstand.

SVG: Lars Pielsticker, Timo Christian Völkel, Daniel Vieregge, Jonas Dreier, Simon Schweppe, Jonas Meng, Robin Werner, Anton Stark, Tony Brian Reimer, Driton Nikai, Fatos Povata; Sebastian Opitz, Ingo Behrendt.

- Anzeige -