- Anzeige -

4:2 – SV Engern schenkt Wilhelm Sieker zum Abschied einen Sieg

+++ Bericht mit Video +++

Fußball. Im letzten Saison-Spiel kam der SV Engern zu einem 4:2-Heimsieg gegen den SV Victoria Lauenau und landet in der Kreisliga-Abschlusstabelle auf Rang 11.

Der SV Engern wollte seinem scheidenden Trainer Wilhelm Sieker noch ein Abschiedsgeschenk machen und zeigte sich von der ersten bis zur letzten Minute hoch engagiert. Pascal Wellhausen schoss den Gastgeber in der 8. Minute mit 1:0 in Führung und Oliver Watermann ließ in der 24. Minute das 2:0 folgen. Aber Lauenau kam zurück. Nach dem 1:2-Anschlusstreffer in der 32. Minute per Elfmeter durch Jonas Worthmann wurde die Partie noch einmal spannend.

Lauenau hatte sich für die zweite Halbzeit viel vorgenommen. Aber Benedikt Eckel traf in der 47. Minute zum 3:1 und die Angriffsbemühungen des SV Victoria Lauenau wurden im Keim erstickt. Nach dem 4:1 in der 63. Minute durch Nico Luther war die Partie entschieden. Engern spielte noch einige gute Chancen heraus, ohne zu treffen. Lauenau verkürzte in der 83. Minute durch Marlon Frielinghaus zum 2:4.

SVE: Frederik Meier, Yannick Scheermann, Nico Luther (80. Simon Whalley), Pascal Wellhausen (66. Nino Kirasic), Oliver Watermann, Michael Deisner, Denis Stapel, Benedikt Eckel, Dennis Kirasic, Christopher Marth (52. Daniel Huck), Ivo Kirasic.

Oliver Watermann (l.) und Benedikt Eckel bejubeln ihre Treffer zum 2:0 und 3:1 für den SV Engern.
Oliver Watermann (l.) und Benedikt Eckel bejubeln ihre Treffer zum 2:0 und 3:1 für den SV Engern.

- Anzeige -