- Anzeige -

3:1 – TSV Krankenhagen verpasst Schützenfest

3:1 – TSV Krankenhagen verpasst Schützenfest

Foto: Krankenhagens Hergen Böttke (r.) scheiterte immer wieder an Apelerns Keeper Lukas Schädel.

Fußball. Der TSV Krankenhagen gewann in der 1. Kreisklasse nach einem 0:1-Pausenrückstand beim TuS Germania Apelern mit 3:1.

„Das war ein Spiel der verpassten Chancen. Wir hätten auch zweistellig gewinnen können“, so das Fazit von TSV-Trainer Dean Rusch nach der Partie. Krankenhagen war das dominante Team. Jannik Selchow zog im Mittelfeld die Fäden und brachte Hergen Böttke immer wieder mit genauen Pässen in die Tiefe hervorragend ins Spiel. Krankenhagens Angriffsspitze Böttke lief fünf- bis sechsmal allein auf Apelerns Keeper zu, konnte den Ball aber kein einziges Mal im Gehäuse unterbringen. TuS-Keeper Lukas Schädel blieb jedes Mal lange stehen und fischte alle Bälle weg.

Und wer seine Chancen nicht nutzt, der wird bestraft. Lukas Schwaneberg erzielte in der 38. Minute das überraschende 1:0 für Apelern. Aber Krankenhagen kam schnell zurück. Schon zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff glich Rene Dresenkamp zum 1:1 aus. Nach einer feinen Einzelleistung schloss Jannik Selchow sehenswert in der 58. Minute zum 2:1 ab. „Jannik setzte sich auf dem Flügel durch, zog nach innen, umkurvte zwei Gegenspieler und schob die Kugel zur Führung überlegt ins lange Eck. Ein Traumtor“, freute sich Dean Rusch über die gelungene Aktion. In der 88. Minute markierte Rene Dresenkamp nach einem Konter den 3:1-Endstand.

TSV: Karsten Struckmann, Andre Redeker, Steffen Redeker, Jan Redeker, Xhevdet Salihu, Ali Al Fahad, Hergen Böttke, Johannes Hänke, Jan Reese, Jannik Selchow (85. Devis Kola), Rene Dresenkamp (90. Christian Auras).