- Anzeige -

15:0 – TSV Eintracht Exten feiert in Hameln ein Schützenfest

15:0 – TSV Eintracht Exten feiert in Hameln ein Schützenfest

Foto: Beim Schlusslicht ESV Eintracht Hameln kamen die TSV-Frauen aus dem Jubeln nicht heraus.

Frauenfußball. Mit einem 15:0-Schützenfest beim Schlusslicht ESV Eintracht Hameln haben die Frauen des TSV Eintracht Exten die Tabellenführung in der Kreisliga verteidigt.

In der 3. Minute erzielte Annabel Böhme das 1:0. Lea Buddensieck erhöhte nach starkem Zuspiel von Laila-Charleen Lüttke auf 2:0. Die TSV-Frauen schossen bis zur 20. Minuten einen 6:0-Vorsprung heraus. Böhme, Lüttke, Teresa Rovelli und wieder Böhme erzielten die Treffer. Kurz vor der Pause erhöhte Rovelli mit einem Hattrick auf 9:0.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der Gäste waren weiter dominant. „Wir haben den Ball gut laufen gelassen, hohe Laufbereitschaft gezeigt und immer wieder gut die freien Räume bespielt“, freute sich TSV-Trainer Florian Schuba über den Auftritt seines Teams.

Hatixhe Beciri traf in der 57. Minute zum 10:0 und Böhme in der 62. Minute zum 11:0.  Rovelli markierte nach einer Ecke von Svenja Althoff das 12:0.  Buddensieck machte das 13:0. In der Schlussphase erzielte Beciri ihren zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzte Fiona Roos mit einem Distanzschuss in den Winkel.

„Hameln hat bis zum Schlusspfiff aufopferungsvoll gekämpft“, so Schuba. „Meine Mannschaft zeigte ein gutes Spiel, hat viele gute Spielzüge abgerufen und verdient gewonnen. Alena Brandsmeier kommt immer besser in Tritt. Sie zeigte auf der rechten Seite eine starke Partie.“

TSV: Ricarda Wessel, Fiona Roos, Meike Kuhlmann, Leane Mansfield, Annabel Böhme, Laila-Charleen Lüttke, Alena Brandsmeier, Svenja Althoff, Lea Buddensieck, Hatixhe Beciri, Teresa Rovelli.