- Anzeige -

13:1 – TSV Eintracht Exten unterstreicht Titelambitionen

13:1 – TSV Eintracht Exten unterstreicht Titelambitionen

Foto: Teresa Rovelli trug sich gleich viermal in die Torschützenliste ein.

Frauenfußball. Die Frauen des TSV Eintracht Exten unterstrichen mit dem 13:1-Auswärtssieg bei der SG Holzhausen/Barntrup/Blomberg II gleich im ersten Saisonspiel ihre Favoritenstellung im Kampf um die Meisterschaft in der Kreisliga Hameln-Pyrmont/Holzminden/Schaumburg.

Das Spiel fand in Blomberg auf Kunstrasen statt. Gespielt wurde in 7er-Mannschaften. In der Kreisliga besteht die Möglichkeit in 11er-, 9er- oder 7er-Mannschaften gegeneinander zu spielen.

Exten war über die gesamte Spielzeit haushoch überlegen. Schöne Kombinationen führten regelmäßig zu gut herausgespielten Toren. Zur Halbzeit stand es durch Treffer von Teresa Rovelli (4. und 13. Minute), Lea Buddensiek (17.), Hatixhe Beciri (19.), Melina Hellmig (33.) und Laila-Charleen Lüttke (37.) bereits 6:0.

Nach dem Wechsel wurde der Gastgeber griffiger und versuchte, mit Härte ein Debakel zu verhindern. „Wir haben aber konzentriert weitergespielt und uns von der harten Gangart nicht beirren lassen“, so TSV-Trainer Florian Schuba. Teresa Rovelli (63. und 83.), Lea Buddensiek (70.), Hatixhe Beciri (53. und 57.), Laila-Charleen Lüttke (59.) und Lena Nagel (77.) erhöhten auf 13:0. Erst in der 90. Minute kam der Gastgeber per Elfmeter zum 1:13-Ehrentreffer.

„Es war ein gutes Spiel meiner Mannschaft. Alle Spielerinnen haben ihre Spielanteile bekommen und wir konnten das Zusammenspiel weiter verfeinern“, zog Florian Schuba ein positives Fazit.

TSV: Ricarda Wessel, Laila-Charleen Lüttke, Lena Nagel (20. Melina Hellmig), Svenja Althoff (73. Meike Kuhlmann), Lea Buddensiek (80. Alena Brandsmeier), Hatixhe Beciri (24. Annabel Böhme), Teresa Rovelli.