- Anzeige -

1:5 – SC Rinteln kann nur eine Halbzeit Widerstand leisten

1:5 – SC Rinteln kann nur eine Halbzeit Widerstand leisten

Foto: Nach einer feinen Einzelleistung wurde Serhat Merdoglu (l.) im Strafraum gefoult. Den Elfmeter verwandelte Serdar Akgün zum 1:1.

Fußball. Der SC Rinteln fuhr mit dem letzten Aufgebot zum Bezirksliga-Tabellenvierten SV Gehrden und kassierte dort nach einem 1:1-Pausenstand eine 1:5-Niederlage.

In der ersten Halbzeit verkaufte sich Rinteln sehr gut. Gehrden präsentierte sich zwar spielerisch überlegen, die SC-Defensive stand recht sicher und was durchkam, wurde eine Beute des wieder starken SC-Keepers Moritz Jäger. Doch gegen den Schuss von Marcel Busse in der 9. Minute war auch er machtlos. Rinteln blieb von dem 0:1-Rückstand unbeeindruckt, setzte über Konter immer wieder Nadelstiche und wurde belohnt. Nach einer feinen Einzelleistung wurde Serhat Merdoglu in der 18. Minute im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Serdar Akgün im Nachschuss zum 1:1. In der 34. und 42. Minute musste Rinteln erneut Rückschläge hinnehmen. Merdoglu und Ivo-Niklas Walter mussten verletzt den Platz verlassen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der Druck der Gastgeber immer größer. Rinteln stand sehr tief und musste in der Abwehr Schwerstarbeit verrichten. Nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung wurde Rinteln in der 53. Minute kalt erwischt. Sören Mailahn traf nach einem Konter zum 2:1 für Gehrden. In der 67. Minute erhöhte Roman Busse auf 3:1. Der Widerstand der Rintelner war gebrochen. Dominik Diederich traf in der 74. Minute zum 4:1 und Nils Brummund markierte in der 90. Minute das 5:1.

„In der ersten Halbzeit hat mein Team fast alles richtig gemacht. Nach dem schnellen Rückstand in der zweiten Halbzeit haben wir den Mut verloren. Gehrden war der erwartet schwere Gegner und hat verdient gewonnen“, so das Fazit von Trainer Uwe Oberländer.

SCR: Moritz Jäger, Artur Kalis, Julian Bedey, Robin Ronnenberg, Ivo-Niklas Walter (42. Benedikt Eckel), Serdar Akgün, Marco Hauser, Dominik Schrader, Ivo Kirasic, Domenic Fahrenkamp, Serhat Merdoglu (34. Birkan-Muhammed Akaydin).