- Anzeige -

0:3 – Pokal-K.o. für den TSV Steinbergen

0:3 – Pokal-K.o. für den TSV Steinbergen

Foto: Steinbergens Defensive hatte in Enzen Schwerstarbeit zu verrichten.

Fußball. Der TSV Steinbergen ist aus dem Kreispokal ausgeschieden. Das Team von Trainer Afrim Sulejmani verlor in der zweiten Runde beim TuS SW Enzen mit 0:3.

Der TSV hatte einen Plan. Nach einem schnellen Tor in der Anfangsphase sollte aus einer verstärkten Defensive über Konter die Partie nach Hause geschaukelt werden. Aber es kam ganz anders. Durch die 1:0-Führung der Gastgeber durch Jan Köpper in der 5. Minute wurde der Plan über den Haufen geworfen.

Trotz des Rückstandes spielte Steinbergen in den ersten 20 Minuten mutig mit, stand in der Abwehr recht sicher, aber nach vorne lief nicht viel zusammen. So dauerte es bis zur 77. Minute, ehe Enzen erneut durch Köpper auf 2:0 erhöhen konnte. In der 85. fiel die endgültige Entscheidung. Der eingewechselte Marco Kolb traf zum 3:0-Endstand.

Nach langer Verletzungspause kehrten Simon Strottmann und Thomas Missal ins TSV-Team zurück.

„Bis zum 0:2 war es von uns eine ordentliche Partie“, so das Fazit von Manager Bernd Reichelt.

TSV: Florian Mehrens, Sven Steep, Thomas Missal, Jan-Hendrik Rinne, Maximilian Bartels (80. Tom Requardt), Jan Mohme, Jannik Sasse, Tim Radtke (70. Mamadou Billo Diallo), Simon Strottmann, Krystian Wachta (60. Alexander Pfohl), Admed Tou Kenneh.