- Anzeige -

0:1 – Schwacher SC Auetal verliert gegen den Aufsteiger

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Fußball. Nach den guten Auftritten in den letzten beiden Kreisliga-Partien lieferte der SC Auetal gegen den Aufsteiger SG Liekkwegen/Sülbeck/Südhorsten eine schwache Leistung ab und verlor mit 0:1.


Bildergalerie (21 Bilder):


In der ersten Halbzeit hatten die Gäste leichte Feldvorteile und hatten zwei Chancen, die aber nicht zur Führung genutzt wurden. Der SC Auetal stand im ersten Durchgang völlig neben sich. Ein konstruktiver Spielaufbau fand nicht statt. Es wurde nur mit langen Pässen operiert, die zu einer leichten Beute für die SG-Abwehrspieler wurden. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kam Auetal besser in die Partie, hatte auch einige Aktionen nach vorne, ohne jedoch wirklich torgefährlich zu werden. SCA-Spielertrainer Kastriot Hasani versuchte durch Einwechslungen in der Schlussphase den Druck auf das Tor der Gäste zu erhöhen. Aber die Angriffsbemühungen blieben Stückwerk, bis auf eine Szene. Tobias Feldmann zog aus Nahdistanz ab, den Aufsetzer lenkte SG-Keeper Jonathan Reuther um den Pfosten.

SCA-Sturmtank Samer Mahmo (l.) blieb bis zu seiner Auswechslung blass.
SCA-Sturmtank Samer Mahmo (l.) blieb bis zu seiner Auswechslung blass.

Als Hitaf Bamba in der 82. Minute nach einem Freistoß im Strafraum zum Schuss kam, zappelte der Ball zum 0:1 im Netz. Drei Minuten später setzte Marc Steinsiek eine Flanke von Hasani knapp über das Tor. Das war die große Ausgleichschance für Auetal. In den letzten Spielminuten ließ die SG Liekwegen nichts mehr anbrennen und schaukelte die Partie nach Hause.

SCA: Niklas Dohm, Tobias Feldmann (77. Kastriot Hasani), Samer Mahmo (70. Jan Frederik Meyer), Sebastian Wagner, Florian Meyer, Dario Palermo, Alexander Enzi, Moussa Guire, Marc Steinsiek, Jonas Winkler (80. Caius Fels), Philip Dunkley.

Tobias Feldmann zieht ab, SG-Keeper Jonathan Reuther bleibt jedoch Sieger.
Tobias Feldmann zieht ab, SG-Keeper Jonathan Reuther bleibt jedoch Sieger.