- Anzeige -

VT Rinteln mit Pflichtsieg in Holzminden

VT Rinteln mit Pflichtsieg in Holzminden

Foto: Mit wuchtigen Angriffsschlägen holte die VT Rinteln Punkt um Punkt zum ungefährdeten 3:0-Sieg.

Volleyball. Jetzt sind auch die letzten Zweifel ausgeräumt: Mit dem 3:0-Erfolg beim Tabellenvorletzten MTV Holzminden haben die Frauen der VT Rinteln den Klassenerhalt in der Bezirksliga endgültig geschafft. Der Spieltag hat eines wieder einmal gezeigt: Die Spiele, die die VT Rinteln gewinnen muss, um in der Bezirksliga zu bleiben, werden auch gewonnen. Gegen den Tabellenvorletzten gingen die Weserstädterinnen hoch konzentriert an die Aufgabe heran. Mit harten Aufschlägen, präzisem Zuspiel und wuchtigen Angriffsschlägen wurde schnell eine beruhigende Führung herausgespielt. Diese Führung wurde bis zum Satzende immer weiter ausgebaut und Rinteln gewann den ersten Durchgang mit 25:15.


- Anzeige -

Nachdem Holzminden im ersten Spiel des Tages das Schlusslicht TSV Halle mit 3:0 besiegt hatte, wollte der Gastgeber im Kampf gegen den Abstieg auch die zweite Partie gewinnen und leistete im zweiten Satz erheblichen Widerstand. Lange Zeit blieb der Satz ausgeglichen. Am Ende setzte sich RInteln aber mit 25:22 durch.

Im dritten Durchgang dominierte wieder die VTR, leistete sich kaum Fehler und holte Punkt um Punkt zum 25:19-Satzerfolg. Der angepeilte 3:0-Sieg war perfekt und die Bezirksliga für ein weiteres Jahr gesichert. Mit 21 Punkten rangiert die VT Rinteln auf dem vierten Tabellenplatz hinter dem TuS Steyerberg (35 Punkte), VfL Bückeburg (31) und Weserbergland Volleys (21). Der Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz, auf dem der TuS Niedernwöhren mit 12 Punkten steht, wurde auf neun Punkte vergrößert. Hinter der VTR folgen der TSV Klein Berkel/Wangelist als Tabellenfünfter mit 19 Punkten, TC Hameln 2 (18), TuS Niedernwöhren (12), MTV Holzminden (11) und der TSV Halle (0).

Am Samstag, 29. Februar, ab 15 Uhr, ist die VT Rinteln Gastgeber für den TC Hameln 2 (Hinspiel 3:2) und VfL Bückeburg (Hinspiel 2:3).

Der VTR-Block funktionierte teilweise hervorragend.
Der VTR-Block funktionierte teilweise hervorragend.