- Anzeige -

VT Rinteln feiert Pflichtsieg

VT Rinteln feiert Pflichtsieg

Foto: Die VT Rinteln mit Katharina Dux (v.l.), Maren Gohr und Franziska Dux holten im dritten Satz gegen Halle einen 0:9-Rückstand auf.

Volleyball. Pflichtsieg gegen das Schlusslicht – Niederlage gegen Aufstiegsaspiranten: So lautet die Bilanz der Bezirksliga-Frauen der VT Rinteln. Die Weserstädterinnen schlugen den TSV Halle mit 3:0 und unterlagen dem TuS Steyerberg mit 0:3. Mit dem Sieg baute die VTR den Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz auf sechs Punkte aus und rangiert als Tabellensechster im gesicherten Mittelfeld.

VT Rinteln – TSV Halle 3:0. Die Pflichtaufgabe hat die VT Rinteln erfüllt und das Tabellenschlusslicht klar mit 3:0 geschlagen. Der Sieg fiel deutlicher aus, als er in Wirklichkeit war. Der erste Satz verlief völlig ausgeglichen, die Führung wechselte permanent. Erst zum Ende des ersten Durchgangs setzte sich Rinteln ab und gewann mit 25:19.

Im zweiten Satz dominierte die VTR von Beginn an und spielte eine sichere Führung heraus. Doch zahlreiche Aufschlagfehler ließen Halle immer wieder herankommen. Der Satzgewinn war aber nie in Gefahr und Rinteln baute die Führung mit einem 25:18 auf 2:0-Sätze aus.

Im dritten Satz verschlief Rinteln den Start völlig, lag schon mit 0:9 hinten, ehe ein Ruck durch die Mannschaft ging. Plötzlich war die Konzentration wieder da, Punkt um Punkt wurde aufgeholt. Nach dem Ausgleich war Rinteln nicht mehr zu stoppen und holte sich mit einem 25:18 auch den dritten Durchgang.

VT Rinteln – TuS Steyerberg 0:3. Der Tabellenzweite TuS Steyerberg wurde seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und dominierte die Partie. Rinteln spielte phasenweise recht gut mit, musste sich den Gästen aber am Ende klar mit 0:3 geschlagen geben. Den ersten Durchgang gewann der TuS 25:13, den zweiten 25:16 und den dritten Satz 25:14.

Die VT Rinteln konnte krankheitsbedingt nur mit sieben Spielerinnen antreten. Zum Schluss fehlte gegen Steyerberg auch die Kraft, um größeren Widerstand zu leisten. Für die VTR spielten Maren Gohr, Franziska Dux, Katharina Dux, Susann Šefer, Alessa Juppe, Svenja Reimann und Isabell Remmers.

Am Samstag, 8. Februar, um 15 Uhr, ist die VT Rinteln Gast beim Tabellenvorletzten MTV Holzminden und will mit einem Sieg den Klassenerhalt endgültig eintüten.

Ups! Der Schmetterball von Katharina Dux landet mitten im Netz.
Ups! Der Schmetterball von Katharina Dux landet mitten im Netz.