- Anzeige -

VT Rinteln dreht das Spiel und landet einen wichtige 3:1-Sieg

VT Rinteln dreht das Spiel und landet einen wichtige 3:1-Sieg

Foto: Mir einer Aufschlagserie leitete Isabell Remmers die Wende ein.

Volleyball. Die Bezirksliga-Damen der VT Rinteln starteten mit einem Sieg in das neue Jahr. Beim Tabellendritten Weserbergland Volleys II gelang ein 3:1-Erfolg.

Der Gastgeber ging als Favorit in die Partie. Im Hinspiel lieferten sich beide Teams ein spannendes Duell, das die VTR nach einer 2:0-Satzführung noch mit 2:3 verlor. Trotz der Hinspielniederlage ging Rinteln mit großem Selbstvertrauen in die Begegnung.

Im ersten Satz kamen die VTR-Frauen nur schwer in die Partie, die Weserbergland Volleys dominierten und lagen lange Zeit deutlich in Führung. Beim Stand von 19:24 schien der Satz verloren. Dann kam der große Auftritt von Isabell Remmers. Mit einer Aufschlagserie führte sie Rinteln wieder an den Gastgeber heran. Wenig später gelang der Ausgleich zum 24:24. Jetzt flatterten die Nerven der Weserbergland Volleys, Rinteln nutzte die Gunst der Stunde und holte sich mit 26:24 den Satz.

Die Aufholjagd im ersten Durchgang hatte den Rintelnerinnen viel Kraft gekostet, es fehlte die Konzentration und der zweite Satz wurde deutlich mit 12:25 abgegeben. Im dritten Durchgang ging Rinteln schnell in Führung, lag lange Zeit klar vorn. Dann schlichen sich wieder Annahmefehler ein, der Gastgeber verkürzte den Rückstand. Aber in der Schlussphase funktionierten wieder Aufschlag, Annahme und Angriff. Nach dem 25:20 hieß es 2:1 für Rinteln.

Der vierte Durchgang war nichts für schwache Nerven. Immer wieder wechselte die Führung. Kein Team konnte sich deutlich absetzen. Am Ende hatte Rinteln mit 26:24 die Nase vorn und tütete den 3:1-Erfolg dank einer starken kämpferischen Leistung verdient ein.

Trotz des Sieges konnte sich die VT Rinteln von dem Abstiegsrelegationsrang nicht entscheidend absetzen. Der Vorsprung beträgt nur drei Punkte. Am nächsten Spieltag am Samstag, 25. Januar, ab 15 Uhr, ist die VT Rinteln Gastgeber für den Tabellenletzten TSV Halle und für den Spitzenreiter TuS Steyerberg.

Für die VT Rinteln spielten Franziska Dux, Katharina Dux, Isabell Remmers, Alessa Juppe, Sandra Šefer, Susann Šefer, Maren Gohr und Caroline Kraschewski.