- Anzeige -

VT Rinteln behält die Nerven und siegt 3:2

VT Rinteln behält die Nerven und siegt 3:2

Foto: Die VT Rinteln dominierte gegen den TC Hameln II die ersten beiden Sätze.

Volleyball. Mit einem schwer erkämpften 3:2-Erfolg gegen den TC Hameln II festigten die Damen der VT Rinteln ihren Platz im Mittelfeld der Bezirksliga.

Gegen den Tabellenfünften kam die VTR gut in die Partie und gewann den ersten Satz glatt mit 25:15. Auch im zweiten Satz lief es für die Gäste aus der Weserstadt optimal. Mit platzierten Aufschlägen gelangen leichte Punktgewinne, der Block stand gut, die Feldabwehr funktionierte und der Angriff wurde hervorragend in Szene gesetzt. So ging auch der zweite Durchgang mit 25:12 klar an die VTR.

Nach der 2:0-Satzführung gab es einen Bruch im Rintelner Spiel. Alles, was in den ersten beiden Durchgängen gut lief, funktionierte nicht mehr. Hameln kam mit dem 25:12-Satzgewinn auf 1:2 heran und glich wenig später mit dem 25:17 zum 2:2 aus.

Der TC hatte jetzt Oberwasser gewonnen und ging mit großem Selbstvertrauen in den Tiebreak. Aber Rinteln bäumte sich auf und leistete erbitterten Widerstand. Die Führungen wechselten permanent. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Am Ende hatten die VTR-Spielerinnen die stärkeren Nerven und holten sich mit dem 16:14-Satzgewinn den 3:2-Sieg.

Die VT Rinteln ist jetzt mit 12 Punkten Tabellensechster. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt sechs Zähler und auf die beiden Abstiegsränge acht und zwölf Punkte.

Im nächsten Spiel tritt die VT Rinteln am Samstag, 21. Dezember, um 15 Uhr, beim Tabellensiebten TuS Niedernwöhren an. Das Hinspiel gewann die VTR mit 3:1.