TTC Borstel schnuppert an einer Überraschung

+++ Bericht mit zwei Bildergalerien und Video +++

Tischtennis. Schon im Hinspiel ärgerten die Tischtennis-Herren des TTC Borstel den TSV Steinbergen II und luchsten dem Spitzenreiter beim 8:8 einen Punkt ab. Im Rückspiel hielt der Tabellenfünfte bis zum 5:5 gut mit, dann setzten sich die Steinberger ab und gewannen das Prestigeduell mit 9:6. Damit braucht die zweite Mannschaft des TSV Steinbergen in der 2. Bezirksklasse Gruppe 8 nur noch einen Sieg, um die Meisterschaft perfekt zu machen.


Bildergalerie TTC Borstel (50 Bilder):


Für den Bezirksklassen-Absteiger vom TTC Borstel verlief die Serie bisher sehr durchwachsen. Eigentlich stand der direkte Wiederaufstieg auf der Agenda, doch zu oft mussten die TTC-Herren nicht in Bestbesetzung antreten. „Wir hatten einen schlechten November, da haben wie viele Punkte liegen gelassen. Und in der Rückrunde fehlt unsere Nummer eins Dieter Gbur mit einer Armverletzung“, fasst Teamsprecher Andreas Ebeling den bisherigen Saisonverlauf zusammen. Zudem bereite der Mannschaft die Umstellung von Zelluloid- auf Plastikbälle große Probleme. „Es gibt erhebliche Qualitätsunterschiede. Außerdem sind die Plastikbälle viel langsamer“, erklärt Ebeling. In der nächsten Saison streben die TTC-Herren eine Spitzenposition an.


Bildergalerie TSV Steinbergen II (29 Bilder):


Die Partie gegen den Spitzenreiter begann für den TTC Borstel nicht gut. Nach den Doppeln lag der Gastgeber mit 1:2 hinten. Fast hätte es sogar 0:3 gestanden, doch das TTC-Duo Andreas Ebeling und Holger Lampe drehten gegen die Steinberger Wilfried Lange und Ralf Eichhorst einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg. Marco Bukowski war gegen Arno Neumeister chancenlos, doch der TTC holte auf, Ingo Möller, Andreas Ebeling und Arnd Richarz gewannen ihre Einzel zum 4:3-Zwischenstand. Heinrich Watermann und Holger Lampe mussten ihren Kontrahenten gratulieren, Marco Bukowski schlug Bernd Bornemann zum 5:5. Dann setzte der Tabellenführer zum Zwischensprint an. Arno Neumeister, Maximilian Mast und Oliver Franke brachten die Steinberger auf die Siegerstraße. Die TSV-Reserve lag mit 8:5 in Front. Heinrich Watermann konnte nur noch zum 6:8 verkürzen, dann holte Ralf Eichhorst mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen Holger Lampe den Siegpunkt für den Fast-Meister.

Im Spitzeneinzel behielt Marco Bukowski gegen Bernd Bornemann die Oberhand.
Im Spitzeneinzel behielt Marco Bukowski gegen Bernd Bornemann die Oberhand.

Die Ergebnisse: Ingo Möller/Heinrich Watermann – Maximilian Mast/Oliver Franke 1:3, Marco Bukowski/Arnd Richarz – Bernd Bornemann/Arno Neumeister 0:3, Andreas Ebeling/Holger Lampe – Wilfried Lange/Ralf Eichhorst 3:2. Marco Bukowski – Arno Neumeister 0:3, Ingo Möller – Bernd Bornemann 3:1, Andreas Ebeling – Oliver Franke 3:2, Arnd Richarz – Maximilian Mast 3:2, Heinrich Watermann – Ralf Eichhorst 2:3, Holger Lampe – Wilfried Lange 0:3, Marco Bukowski – Bernd Bornemann 3:1, Ingo Möller – Arno Neumeister 0:3, Andreas Ebeling – Maximilian Mast 1:3, Arnd Richarz – Oliver Franke 0:3, Heinrich Watermann – Wilfried Lange 3:2, Holger Lampe – Ralf Eichhorst 0:3.

 Ingo Möller holte für die TTC-Herren im Einzel einen Punkt.
Ingo Möller holte für die TTC-Herren im Einzel einen Punkt.

Arnd Richarz zeigte Nervenstärke und besiegte Maximilian Mast in fünf Sätzen.
Arnd Richarz zeigte Nervenstärke und besiegte Maximilian Mast in fünf Sätzen.

Heinrich Watermann bezwang Wilfried Lange im Entscheidungssatz.
Heinrich Watermann bezwang Wilfried Lange im Entscheidungssatz.

Ralf Eichhorst machte den Sieg des Spitzenreiters TSV Steinbergen II perfekt.
Ralf Eichhorst machte den Sieg des Spitzenreiters TSV Steinbergen II perfekt.

Holger Lampe (vorne) und Andreas Ebeling drehten im Doppel einen 0:2-Satzrückstand in einen 3:2-Erfolg.
Holger Lampe (vorne) und Andreas Ebeling drehten im Doppel einen 0:2-Satzrückstand in einen 3:2-Erfolg.