- Anzeige -

TSV Todenmann-Rinteln startet mit einem 9:1-Sieg in die Rückrunde

TSV Todenmann-Rinteln startet mit einem 9:1-Sieg in die Rückrunde

Foto: Der Nummer 1 des TSV Todenmann-Rinteln, Matthias Radtke, merkte man die längere Wettkampfpause an.

Tischtennis. Im ersten Rückrundenspiel unterstrichen die Bezirksoberliga-Herren des TSV Todenmann-Rinteln mit dem 9:1-Heimsieg gegen den TTC Lechstedt ihre Ambitionen auf die Meisterschaft.

Der Tabellenvorletzte aus Lechstedt trat ersatzgeschwächt beim Spitzenreiter an. Nur in den Doppeln konnten die Gäste größeren Widerstand leisten. Matthias Radtke und David Giannoulas mussten in eine 2:3-Niederlage einwilligen, Maximilian Ehlert und Paul Albrecht verspielten eine 2:0-Satzführung, setzten sich aber im fünften Satz deutlich mit 11:5 durch. Lediglich Steffen Kruse und Patrick Stork hatten beim 3:0-Erfolg leichtes Spiel.

Danach lief alles nach Plan. Radtke, Ehlert, Albrecht, Kruse, Giannoulas und Stork erhöhten in den Einzelbegegnungen auf 8:1. Nun sollte Matthias Radtke den Schlusspunkt setzen. Aber sein Kontrahent stellte ihn vor große Probleme. Man merkte Radtke an, dass er seinen letzten Leistungsnachweis im November hatte.

Es entwickelte sich eine spannende Partie. Den ersten Satz gewann Radtke mit 13:11. Den zweiten Satz verlor er mit 10:12. Der dritte und spektakulärste Satz ging am Ende mit 22:20 zugunsten von Radtke aus und auch im vierten Satz musste Radtke kämpfen, um mit 12:10 zu gewinnen.

Für den TSV Todenmann-Rinteln geht es am Samstag, 25. Januar, um 19 Uhr, im Heimspiel gegen den TSV Fuhlen wieder um Punkte.