- Anzeige -

TSV Steinbergen trotz Pleite in Hespe weiter Spitzenreiter

TSV Steinbergen trotz Pleite in Hespe weiter Spitzenreiter

Foto: Neben Lisa Holste konnte im Einzel nur Sinah Vogt für den TSV Steinbergen punkten.

Tischtennis. Das war ein klassischer Fehlstart in die Rückrunde: Die Bezirksoberliga-Damen des TSV Steinbergen kassierten beim Tabellendritten TSV Hespe eine 4:8-Niederlage. Steinbergen bleibt zwar Spitzenreiter, aber der Kampf um die Meisterschaft wurde durch die TSV-Niederlage wieder offener.

Nach einer engen Begegnung gewann Steinbergen das Hinspiel mit 8:5. Der TSV war gewarnt. Zumal Hespe in eigener Halle eine Macht ist und alle Spiele in der Hinrunde glatt gewonnen hatte. Und diese Befürchtungen bestätigten sich. Immer wenn es eng wurde, verließ Hespe als Sieger den Tisch. Fünfmal ging es über fünf Sätze. Und jedes Mal verlor Steinbergen nach einer 2:1-Satzführung noch mit 2:3.

Nach den Doppeln hieß es 1:1. Auch nach den ersten Einzeln blieb es mit dem 2:2 ausgeglichen. Sinah Vogt und Claudia Neumeister hatten danach mit 2:3 das Nachsehen. Lisa Holste verkürzte zum 3:4. Hespe zog danach 6:3 davon. Den letzten Punkt für Steinbergen verbuchte Vogt zum 4:6. Als Lisa Holste ihre Partie gegen Hespes Nummer 3 ebenfalls mit 2:3 verlor, war die Entscheidung gefallen.

Der TSV Steinbergen führt mit 19:3 Punkten weiter die Tabelle an. Aber die Verfolger SV BW Salzhemmendorf und der TSV Hespe sind mit 17:3 und 17:5 Punkten näher herangerückt.

Schon am Freitag, 17. Januar, um 20 Uhr, geht es für den TSV Steinbergen beim Tabellenachten TSV Hachmühlen weiter. Das Hinspiel endete 7:7.

Die Ergebnisse: Denise Franke/Sinah Vogt 2:3, Lisa Holste/Claudia Neumeister 3:0, Franke 1:3, Holste 3:0, Vogt 2:3, Neumeister 2:3, Holste 3:0, Franke 2:3, Neumeister 1:3, Vogt 3:0, Holste 2:3, Neumeister 0:3.