- Anzeige -

Aufsteiger TSV Steinbergen II im gesicherten Mittelfeld

Aufsteiger TSV Steinbergen II im gesicherten Mittelfeld

Foto: Eva-Maria Mast hat für den TSV Steinbergen II die meisten Punkte eingefahren.

Tischtennis. Mit drei Spielen in drei Tagen beendeten die Damen des TSV Steinbergen II die Hinrunde in der Bezirksliga 2 als Tabellensechster. Nach dem 7:7 beim Tabellensiebten SG Tündern/Börry II folgten ein 8:6-Erfolg beim Tabellenneunten VfL Hameln und eine 4:8-Niederlage gegen den Tabellenzweiten Tuspo Bad Münder.


SG Tündern/Börry II – TSV Steinbergen II 7:7. Nach einem 3:3-Zwischenstand ging der TSV durch Siege von Sarah Aldag, Eva-Maria und Beate Mast mit 6:3 in Führung. Danach kam die SG auf 5:6 heran, Beate Mast sorgte für das 7:5. Nach der knappen 2:3-Niederlage von Pia Lucie Rischer zum 7:6 für Steinbergen verpasste Eva-Maria Mast den Siegpunkt. Durch ihre Niederlage glich Tündern zum 7:7 aus.

Die Ergebnisse: Beate Mast/Pia Lucie Rischer 0:3, Sarah Aldag/Eva-Maria Mast 3:1, Eva-Maria Mast 3:0, Sarah Aldag 3:2, Pia Lucie Rischer 2:3, Beate Mast 0:3, Sarah Aldag 3:0, Eva-Maria Mast 3:0, Beate Mast 3:1, Pia Lucie Rischer 0:3, Sarah Aldag 1:3, Beate Mast 3:0, Pia Lucie Rischer 2:3, Eva-Maria Mast 1:3.

Mit 17:11 weist Beate Mast eine positive Spielbilanz auf.
Mit 17:11 weist Beate Mast eine positive Spielbilanz auf.


VfL Hameln – TSV Steinbergen II 6:8. Nach dem Verlust beider Doppel führte Hameln schon mit 4:1. Steinbergen glich anschließend zum 4:4 aus und ging durch Siege von Beate Mast, Pia Lucie Rischer und Sarah Aldag mit 7:4 in Führung. Aber Hameln kam wieder auf 6:7 heran. Den Punkt zum 8:6-Erfolg holte dann Eva-Maria Mast durch einen 3:0-Sieg im letzten Einzel.

Die Ergebnisse: Beate Mast/Pia Lucie Rischer 2:3, Sarah Aldag/Eva-Maria Mast 2:3, Eva-Maria Mast 3:2, Sarah Aldag 0:3, Pia Lucie Rischer 0:3, Beate Mast 3:2, Sarah Aldag 3:1, Eva-Maria Mast 3:1, Beate Mast 3:1, Pia Lucie Rischer 3:1, Sarah Aldag 3:1, Beate Mast 1:3, Pia Lucie Rischer 0:3, Eva-Maria Mast 3:0.


TSV Steinbergen II – Tuspo Bad Münder 4:8. Steinbergen leistete gegen den Titelaspiranten bis zum 4:5 erbitterten Widerstand. Danach setzte sich der Favorit zum 8:4 ab.

Die Ergebnisse: Beate Mast/Pia Lucie Rischer 0:3, Sarah Aldag/Eva-Maria Mast 3:1, Sarah Aldag 0:3, Eva-Maria Mast 3:1, Beate Mast 0:3, Pia Lucie Rischer 1:3, Sarah Aldag 0:3, Eva-Maria Mast 3:1, Beate Mast 3:2, Pia Lucie Rischer 0:3, Beate Mast 0:3, Sarah Aldag 0:3.

Steinbergens Nummer 1, Sarah Aldag, verzeichnet mit 9:15 eine negative Bilanz.
Steinbergens Nummer 1, Sarah Aldag, verzeichnet mit 9:15 eine negative Bilanz.


Der TSV Steinbergen II hat als Aufsteiger eine starke Hinrunde gespielt. Mit 11:9 Punkten liegt das Team um die erfahrene Beate Mast auf dem 6. Tabellenplatz und hat auf die Abstiegszone einen Vorsprung von fünf Zählern.

Beim TSV sind in der Hinrunde mit Sarah Aldag (Nummer 1/8 Einsätze/Bilanz 9:15), Eva-Maria Mast (2/10/18:8), Beate Mast (3/10/17:11), Nina Zerbst (4/3/8:1), Kerstin Lange (7/1/0:2) und Pia Lucie Rischer (8/8/4:16) sechs Spielerinnen zum Einsatz gekommen. Fleißigste Punktesammlerinnen waren Eva-Maria Mast, Beate Mast und Nina Zerbst.

Insgesamt wurden 56 Einzel gewonnen und 53 verloren. Der positiven Einzelbilanz steht die negative Doppelbilanz gegenüber. Der TSV verlor zwölf Doppel und gewann nur acht. Erfolgreichstes Doppel war das Duo Sarah Aldag und Eva-Maria Mast mit 5:3 Siegen.

Pia Lucie Rischer tastet sich langsam an das Bezirksliga-Niveau heran.
Pia Lucie Rischer tastet sich langsam an das Bezirksliga-Niveau heran.