9:0 gegen TTC Borstel III – TTC Strücken rockt im Jubiläumsjahr die 1. Kreisklasse

+++ Bericht mit Video +++

Tischtennis. 9:5 gegen SV Victoria Lauenau II, 9:1 gegen SG Rodenberg V, 9:0 gegen TS Rusbend III, 9:4 gegen TSV Algesdorf VII und jetzt 9:0 gegen TTC Borstel III: Aufsteiger TTC Strücken rockt im Jubiläumsjahr die 1. Kreisklasse, Gruppe B. Nach fünf Spieltagen führt das Team um Spitzenspieler Matthias Brandt mit 10:0 Punkten und 45:10 Spielen unangefochten die Tabelle an.

Vor 60 Jahren wurde der TTC Strücken als reiner Tischtennisverein gegründet. Und so blieb es bis heute. Der TTC Strücken hatte in seiner Blütezeit fünf Herrenmannschaften, zwei Damenteams und drei Schüler- und Jugendmannschaften im Spielbetrieb. Die erste Herren-Mannschaft schaffte sogar den Aufstieg bis in die Verbandsliga. Heute hat der TTC Strücken zwei Herrenteams im Spielbetrieb.

Die 1. Mannschaft ist diesem Jahr aus der 2. In die 1. Kreisklasse aufgestiegen, sorgt dort für Furore und peilt den Durchmarsch in die Kreisliga an. Auf dem Weg zur Meisterschaft gibt es kein Halten. Die Gegner werden reihenweise von den Tischen geschossen – so auch die Drittvertretung des TTC Borstel. Das Team aus dem Auetal kassierte eine glatte 0:9-Niederlage beim Titelaspiranten.

Der TTC Borstel III tritt mit einer Mischung aus Jung und Alt zu den Punktspielen in der 1. Kreisklasse an. Zum Team gehören (v.l.) Justus Meyer, Julien Krüger, Wilfried Bredemeier, Michael Schwaneberg, Alexander Bastian, Horst Methner.
Der TTC Borstel III tritt mit einer Mischung aus Jung und Alt zu den Punktspielen in der 1. Kreisklasse an. Zum Team gehören (v.l.) Justus Meyer, Julien Krüger, Wilfried Bredemeier, Michael Schwaneberg, Alexander Bastian, Horst Methner.

Borstel trat mit einer Mischung aus erfahrenen Kräften und blutjungen Schülern an. Und gerade der Nachwuchs machte einige Matches richtig spannend, gewannen einige Sätze und sorgten für schöne Ballwechsel. Aber die Routiniers des TTC Strücken behielten auch in brenzligen Satzständen kühlen Kopf und setzten sich am Ende klar durch.

Strücken führte nach den Doppeln schon mit 3:0 und ließ auch in den Einzeln nichts anbrennen. So hieß es am Ende 9:0 für den Gastgeber.

Viktor Baier (l.) und Ralf Mohme mussten über die volle Distanz gehen, um im fünften Satz gegen Justus Meyer und Julien Krüger mit 11:8 zu gewinnen. Das junge Doppel aus Borstel holte dabei mit 53:49 sogar mehr Punkte.
Viktor Baier (l.) und Ralf Mohme mussten über die volle Distanz gehen, um im fünften Satz gegen Justus Meyer und Julien Krüger mit 11:8 zu gewinnen. Das junge Doppel aus Borstel holte dabei mit 53:49 sogar mehr Punkte.

Nach der Partie lud der TTC Strücken seine Sponsoren, Unterstützer und Fans im Rahmen des Jubiläumsjahr zu einem Umtrunk mit leckeren Würstchen ein und es wurde viel über vergangene Zeiten philosophiert und über die nahe Zukunft diskutiert.

Die Ergebnisse: Matthias Brandt/Giso Ansorge – Alexander Bastian/Wilfried Bredemeier 3:0, Hans-Hermann Dommel/Uwe Sievert – Michael Schwaneberg/Horst Methner 3:0, Viktor Baier/Ralf Mohme – Justus Meyer/Julien Krüger 3:2, Brandt – Schwaneberg 3:0, Dommel – Bastian 3:0, Ansorge – Bredemeier 3:1, Baier – Methner 3:0, Sievert – Krüger 3:0, Mohme – Meyer 3:1.

Das nächste Spiel findet für den Spitzenreiter erst am Mittwoch, 27. November, um 19.30 Uhr statt. Dann tritt der TTC Strücken beim Tabellenvierten TTC Wölpinghausen III an.

Uwe Sievert (l.) und Hans-Hermann Dommel brachten den TTC Strücken mit 1:0 in Führung.
Uwe Sievert (l.) und Hans-Hermann Dommel brachten den TTC Strücken mit 1:0 in Führung.