- Anzeige -

4:9 - TSV Steinbergen verliert auch bei der SG Rodenberg

4:9 - TSV Steinbergen verliert auch bei der SG Rodenberg

Foto: TSV-Spitzenspieler Marcel Nottmeier punktete sowohl im Doppel an der Seite von Florian Bader als auch in seinen zwei Einzel-Duellen.

Tischtennis. Die Luft für die Herren des TSV Steinbergen in der Bezirksliga, Staffel 2, wird immer dünner. Auch beim Tabellenfünften SG Rodenberg konnte das Team um Mannschaftsführer Marcel Nottmeier nicht punkten und verlor die Partie mit 4:9. Dabei sieht das Ergebnis deutlicher aus, als es wirklich war. Sieben Duelle gingen über fünf Sätze, fünf entschied die SG Rodenberg für sich, nur zwei gingen an den TSV Steinbergen.

Nach den Doppeln hieß es 2:1 für den Gastgeber. In den Einzelbegegnungen konnte Steinbergen die Partie zunächst ausgeglichen gestalten und lag zwischenzeitlich nur mit 3:4 zurück. Danach baute Rodenberg die Führung auf 6:3 aus, Marcel Nottmeier brachte den TSV noch einmal auf 4:6 heran. Damit hatte das Schlusslicht sein Pulver verschossen. Rodenberg gewann die nächsten drei Einzel-Duelle, siegt mit 9:4 und schob sich in der Tabelle von Platz sieben auf Platz fünf.

11:13-11:7-10:12-11:5-9:11 – „Oldie“ Artur Böger verlor sein Einzel nach fünf spannenden Sätzen nur hauchdünn.
11:13-11:7-10:12-11:5-9:11 – „Oldie“ Artur Böger verlor sein Einzel nach fünf spannenden Sätzen nur hauchdünn.

Der Tabellenletzte aus Steinbergen hat jetzt die nächste Chance auf den zweiten Saisonsieg am Samstag, 9. Februar, um 15 Uhr, beim Tabellensechsten TV Bergkrug. Die Ergebnisse: Gerrit Heins/Matthias Ehlert 0:3, Marcel Nottmeier/Florian Bader 3:2, Matthias Polej/Artur Böger 2:3, Heins 2:3, Nottmeier 3:1, Polej 0:3, Bader 3:2, Ehlert 2:3, Böger 2:3, Nottmeier 3:1, Heins 0:3, Bader 2:3, Polej 0:3.