TV RW Rinteln zweimal Meister und zweimal Vize-Meister

TV RW Rinteln zweimal Meister und zweimal Vize-Meister

Foto: Die Juniorinnen A des TV RW Rinteln wurden mit Carolina Zehrer (l.), Marlene Wopfner und Carlotta Zehrer (nicht auf dem Foto) Regionsliga-Vize-Meister.

Tennis. Mit den Juniorinnen A, zwei Mannschaften der Juniorinnen B, Juniorinnen C und Junioren C schickte der Tennisverein Rot-Weiß Rinteln fünf Nachwuchsteams in der Regionsliga ins Rennen um Meisterschaftsehren. Und die Ausbeute war imposant. Dabei konnte der Traditionsverein aus der Weserstadt zwei Meisterschaften, zwei Vize-Meisterschaften und einen vierten Platz feiern.

Die erste B-Juniorinnen-Mannschaft dominierte die Regionsliga mit 10:0 Punkten und 15:0 Matchpunkten. Louisa Schock und Carlotta Zehrer gewannen alle Spiele mit 3:0 und holten sich den Titel vor DT Hameln III, SV Victoria Lauenau, Hamelner TC II, TC Westend Hameln und TV Bad Münder.

Text-Foto 1: Louisa Schock (l.) und Carlotta Zehrer holten sich überlegen den Titel bei den Juniorinnen B.
Text-Foto 1: Louisa Schock (l.) und Carlotta Zehrer holten sich überlegen den Titel bei den Juniorinnen B.


Die zweite Meisterschaft holten die Juniorinnen C in die Weserstadt. Charlotte Lüth, Lia Rusch, Frederike Roska und Hannah Heidrich blieben ungeschlagen und gewannen den Titel mit 10:0 Punkten und 11:4 Matchpunkten vor dem Hamelner TC (2:1-Sieg), TSC Fischbeck II (2:1), TV Bad Münder (2:1, SV Hastenbeck (3:0) und TC Eimbeckhausen (2:1).

Frederike Roska (v.l.), Charlotte Lüth, Hannah Heidrich und Lia Rusch blieben ungeschlagen und gewannen die Meisterschaft bei den Juniorinnen C.
Frederike Roska (v.l.), Charlotte Lüth, Hannah Heidrich und Lia Rusch blieben ungeschlagen und gewannen die Meisterschaft bei den Juniorinnen C.


Die Juniorinnen A konnten in der Regionsliga die Vize-Meisterschaft feiern. Carolina Zehrer, Marlene Wopfner und Carlotta Zehrer mussten nur in eine Niederlage einwilligen. Das Duell gegen den Tabellendritten TC Uchte verlor der RW-Nachwuchs am letzten Spieltag knapp mit 1:2. Meister wurde die SG Rodenberg, die im Punktspiel mit 2:1 bezwungen wurde, mit 8:2 Punkten und 13:2 Matchpunkten, vor dem TV RW Rinteln mit 8:2 Punkten und 12:3 Matchpunkten. Dritter wurde der TC Uchte mit 6:4 Punkten und 8:7 Matchpunkten vor dem Hamelner TC II (4:6/7:8), TC Obernkirchen (2:8/3:12) und dem TC GW Stadthagen (2:8/2:13).


Auch die Junioren C schlitterten knapp an der Meisterschaft vorbei. Das entscheidende Match gegen den VSV Hohenbostel verloren Maximilian Maentel, Alexandru Costea und Mathis Mercier mit 0:3. Dabei hätte ein Matchpunkt zum Titelgewinn gereicht. Damit holte sich der VSV Hohenbostel mit 8:2 Punkten und 12:3 Matchpunkten den Titel vor dem TV RW Rinteln mit 8:2 Punkten und 11:4 Matchpunkten. Auf Platz drei landete der TC RW Barsinghausen II (6:4/10:5) vor dem Bückeburger TV WRB II (6:4/9:6), TC GW Stadthagen II (2:8/3:12) und Beckedorfer SV (0:10/0:15).

Mathis Mercier (v.l.), Maximilian Maentel und Alexandru Costea schlitterten bei den Junioren C knapp an der Meisterschaft vorbei und wurden Vize-Meister.
Mathis Mercier (v.l.), Maximilian Maentel und Alexandru Costea schlitterten bei den Junioren C knapp an der Meisterschaft vorbei und wurden Vize-Meister.


Die zweite Mannschaft der Juniorinnen B belegten in der Regionsliga mit 4:6 Punkten und 8:7 Matchpunkten den vierten Tabellenplatz. Wiebke Becker, Neele Heidrich und Lea Zoe Stach besiegten dabei den SV Hastenbeck mit 3:0 und die SG Rodenberg mit 2:1. Staffelsieger wurde der TC GW Stadthagen (10:0/11:4) vor DT Hameln II (8:2/9:6) und dem Hamelner TC (6:4/10:5). Fünfter wurde die SG Rodenberg (2:8/4:11) vor dem SV Hastenbeck (0:10/3:12).

Neele Heidrich (l.), Wiebke Becker und Lea Zoe Stach (nicht auf dem Foto) belegten als zweites B-Juniorinnen-Team des TV RW Rinteln in der Regionsliga den vierten Platz.
Neele Heidrich (l.), Wiebke Becker und Lea Zoe Stach (nicht auf dem Foto) belegten als zweites B-Juniorinnen-Team des TV RW Rinteln in der Regionsliga den vierten Platz.