- Anzeige -

TV RW Rinteln mit intensiver Nachwuchsförderung

TV RW Rinteln mit intensiver Nachwuchsförderung

Foto: Marcel Wolfram während des Trainings im Kleinfeld.

Tennis. Die intensive Jugendarbeit und das große Engagement im Nachwuchsbereich des TV Rot-Weiß Rinteln wird mit einem regen Zuspruch belohnt. 36 Kinder und Jugendliche nehmen regelmäßig am Nachwuchs-Training auf den Tennisplätzen an der Waldkaterallee teil. Das Trainer-Team mit Marcel Wolfram, Elena Masur und Carolina Zehrer trainiert die Kids im Alter von 4 bis 18 Jahren montags, freitags und samstags in neun Gruppen, die entsprechend des Alters und des Leistungsstands zusammengesetzt sind.

„Wir versuchen nachhaltig, die Begeisterung für das Bewegen und Spielen zu fördern“, erklärt Wolfram. „Einfache Bewegungsformen gestalten wir interessant und abwechslungsreich, Grundelemente des Tennisspiels vermitteln wir in kleinen, motivierenden Schritten.“ „Selbstverständlich werden die Aufgaben dem individuellen Können angepasst“, ergänzt Masur.


- Anzeige -

RW Rinteln stellt im Punktspielbetrieb eine Kleinfeldmannschaft. In dieser Rubrik spielen die 5- bis 7-jährigen Kinder um Punkte. „Kleinfeldtennis ist für Kinder der ideale Einstieg in die Sportart Tennis. Es schafft eine gute Basis für Ballgefühl, Spielfähigkeit und Spieltaktik. Mit entsprechenden Übungen werden die Koordination und die motorische Entwicklung gefördert“, sagt Wolfram.

Weitere Mannschaften, die Punktspiele bestreiten, sind die C-Mädchen, die B-Jungen und B-Mädchen sowie die A-Mädchen. Aufgrund der Corona-Pandemie finden in diesem Jahr die Punktspiele erst ab der letzten Ferienwoche statt.

Interessierte Kinder und Jugendliche sind nach den Sommerferien herzlich zu einem Schnuppertraining eingeladen. Trainer Marcel Wolfram (Handy 0172/3823002) ist montags von 15 bis 19 Uhr auf der RW-Tennisanlage an der Waldkaterallee anzutreffen.

Der Trainingsbetrieb des RW-Nachwuchses findet am Montag auf zwei Plätzen statt.
Der Trainingsbetrieb des RW-Nachwuchses findet am Montag auf zwei Plätzen statt.