- Anzeige -

TV RW Rinteln ist mit drei Spielern chancenlos

TV RW Rinteln ist mit drei Spielern chancenlos

Foto: Die Rintelner Lars-Uwe Hofmeister (von links), Thomas Kolbe und Holger Schunke traten in Gadenstedt zum Punktspiel nur zu dritt an und waren chancenlos.

Tennis. Nach dem 5:1-Überraschungserfolg beim TSV Havelse erlebten die Herren 30 in der Landesliga einen Spieltag zum Vergessen. Wegen Krankheit, Verletzung und beruflichen Verpflichtungen traten die Rot-Weißen nur mit drei Spielern beim neuen Spitzenreiter SV Anker 06 Gadenstedt an und mussten in eine 1:5-Niederlage einwilligen.

Spitzenspieler Robert Hodel fiel kurzfristig mit einer Grippe aus, Christopher Kalbe befand sich auf einer beruflichen Weiterbildung und Marc Kuhne ist verletzt. So musste Lars-Uwe Hofmeister mit seinen Adduktoren-Problemen antreten und gab nach einem 0:6 im ersten Satz auf. Thomas Kolbe lag in beiden Sätzen jeweils mit einem Break vor, aber Rintelns Nummer vier kam mit der Halle nicht zurecht und verlor in zwei Sätzen. Seine konditionellen Vorteile spielte Holger Schunke aus. Er lief im zweiten Satz einem 1:4-Rückstand hinterher, spielte danach die Bälle nur noch rein und erlief sich fast jeden Ball. Das entnervte seinen Gegner und Schunke gewann sein Einzel in zwei Sätzen. Zum Doppel traten die Rintelner nicht mehr, somit stand die 1:5-Niederlage fest. „In Bestbesetzung hätten wir hier klar gewonnen“, meinte Hofmeister.

Nach dem Rückzug des TV BW Neustadt gibt es in der Fünferstaffel keinen Absteiger mehr. „Gelingen uns noch zwei Siege, dann ist die Meisterschaft drin. Es ist alles eng zusammen, jedes Team hat noch die Chance auf Rang eins“, hat Hofmeister den Kampf um den Aufstieg noch nicht aufgeben. Das nächste Spiel findet am 24. November um 12 Uhr beim TSV Riemsloh statt. „Im Moment sieht es so aus, dass wir mit voller Truppe antreten können“, hofft der Rintelner Teamkapitän.

Die Ergebnisse: Lars-Uwe Hofmeister 0:6 Aufgabe Hofmeister, Thomas Kolbe 4:6/4:6, Holger Schunke 7:5/6:4.