- Anzeige -

Tennis-Auftakt bei Rot-Weiß Rinteln ohne traditionelle Veranstaltung

Tennis-Auftakt bei Rot-Weiß Rinteln ohne traditionelle Veranstaltung

Foto: Der RW-Vorstand mit Vereinstrainer Marcel Wolfram (von links), Fabian Godek (1. Vorsitzender), Thomas Tiemann (2. Vorsitzender), Claudia Zehrer (Kassenwartin) und Ralf Schädel (Geschäftsführer) mussten coronabedingt den offiziellen Saisonauftakt im kleinen Rahmen durchführen.

Tennis. Mit einem dreifachen digitalen „rot-weiß, rot-weiß, rot-weiß“ grüßte Fabian Godek, der 1. Vorsitzende des Tennisvereins RW Rinteln, die Vereinsmitglieder per Mail zum 1. Mai und wünschte ihnen einen guten Start in die Sommersaison. Bereits das zweite Mal fiel die traditionelle Saisonauftaktveranstaltung der Rot-Weißen pandemiebedingt aus.

In den vergangenen Jahren war das Treffen aller Sport- und Tennisbegeisterten am 1. Mai auf den wunderschönen Plätzen an der Waldkaterallee immer mit einem Wiedersehen der Mitglieder nach einer langen Wintersaison verbunden. Ein launiges Rahmenprogramm sorgte für Unterhaltung, Gäste wurden zum Schnuppern eingeladen und ein Kuddelmuddel-Turnier bot die Möglichkeit, dass Tennisspieler unterschiedlicher Altersklassen mit- und gegen-einander spielten. Die Veranstaltung war immer eine große Chance für den Verein, um die Mitglieder zu binden und um neue Mitglieder zu werben.


- Anzeige -
Hausmann-textanzeige

Dennoch fordert der RW-Vorsitzende die Mitglieder auf, mutig in die (Tennis-)Zukunft zu blicken, denn man ist sehr glücklich, dass Tennis auch nach der Gesetzesanpassung zur Infektionslage weiterhin erlaubt ist. „Für die Tatsache, dass wir derzeit Einzel spielen dürfen, sind wir sehr dankbar“, betonte Fabian Godek, „deshalb ist es auch sehr wichtig, dass sich alle Spieler, die die Anlage des Vereins betreten, sich konsequent an die Hygieneregeln halten.“ Zur leichteren Erfüllung dieser Regeln hält auch die Digitalisierung Einzug bei Rot-Weiß. „In den nächsten Tagen wird ein QR-Code der Luca-App ausgehängt, über den die Anwesenheit der Spielerinnen und Spieler auf dem Tennisplatz einfach und schnell dokumentiert werden kann“, fügte Godek hinzu.

Man ist im Verein darüber hinaus sehr glücklich, dass Kinder bis 14 Jahre draußen in einer Gruppe mit bis zu fünf anderen Kindern kontaktfrei Sport treiben dürfen. Der Trainingsbetrieb wurde in dieser Hinsicht bereits wieder aufgenommen. „Die Kinder freuen sich so sehr, dass sie draußen endlich wieder Tennis spielen können“, sagte der Vereinstrainer Marcel Wolfram auf Nachfrage und betonte dabei noch mal, wie wichtig Bewegung für Kinder und Jugendliche generell und in dieser Zeit insbesondere ist.

Trotz der aktuellen Umstände hält der Verein auch in diesem Jahr an dem Angebot fest, dass bei Neueintritt im Monat Mai nur die Hälfte des Jahresbeitrags gezahlt werden muss. Tennisinteressierte, egal ob Neueinsteiger oder Anfänger, können sich in dem Fall gern an ein Vorstandsmitglied wenden. Schnuppermöglichkeiten für tennisinteressierte Kinder und Erwachsene bietet der Vereinstrainer Marcel Wolfram jederzeit während des Trainings an. Eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme unter der Rufnummer (01 72) 382 30 02 ist wünschenswert.