- Anzeige -

„Sechs-Tage-Rennen“ Favorit beim Tenniscamp von RW Rinteln

„Sechs-Tage-Rennen“ Favorit beim Tenniscamp von RW Rinteln

Foto: Marcel Wolfram (links) und Carolina Zehrer (rechts) mit den Teilnehmern des Tenniscamp des TV Rot-Weiß Rinteln.

Tennis. Zwölf Kinder und Jugendliche im Alter von fünf bis 16 Jahren starteten in das dreitägige Tenniscamp des TV Rot-Weiß Rinteln bei optimalen Wetterbedingungen auf der Anlage an der Waldkaterallee. Trainer Marcel Wolfram hatte mit Unterstützung von Carolina Zehrer ein vielseitiges Programm zusammengestellt, bei dem neben tennissportlichen Aspekten immer auch das Motto „Spiel und Spaß“ sowie die Kameradschaft untereinander im Mittelpunkt standen.

Aufgeteilt in mehrere Gruppen wurden die Kinder ihrem Alter und ihren Voraussetzungen entsprechend gefordert und gefördert. Allerdings gab es auch immer wieder gemeinsame Aktionen. „Es war schön zu sehen, wie die älteren Kinder ohne große Absprache auf die Jüngeren Rücksicht genommen haben“, freute sich Marcel Wolfram über die hohe soziale Kompetenz der Tenniskinder.

Jeder Tag begann mit einem munteren und fröhlichen Aufwärmprogramm, in das die unterschiedlichsten Aufwärmspiele integriert waren. Beim Schlagtraining wurden Technikstationen angeboten, bei denen die vier Grundschläge Vorhand, Rückhand, Flugball und Aufschlag besonders im Mittelpunkt standen.

Parcourläufe zur Erweiterung der koordinativen Fähigkeiten der Kinder sowie Geschicklichkeitsspiele standen ebenso auf dem Programm wie der Umgang mit verschiedenen Schlägern (Holzbretter, Kleinfeldtennisschläger) und Bällen (Soft- und Methodikbälle). Erfahrungen auf dem Kleinfeld, dem Midcourt und dem großen Tennisfeld wurden gesammelt.

Selbstverständlich stand auch die Erweiterung der Matchpraxis auf dem Plan. Immer wieder hatten die Tenniskids die Gelegenheit, sich im Einzel- oder Doppelspiel gegenüber zu stehen. Tennisspezifische Schnelligkeit und Ausdauer als auch die Technikanwendung waren somit jeden Tag ein besonderer Baustein.

Integriert in die Aktionen rund um den Tennissport waren auch Hockey und Fußball. „Wir wollen ‚Sechs-Tage-Rennen‘! Wir wollen ‚Sechs-Tage-Rennen‘!“, hallte es oft auf den Plätzen, wenn es um die Auswahl der Spiele ging. Darüber hinaus waren auch „Bobfahren“, „Spanisches Doppel“ und der „Rundlauf“ sehr beliebt bei den Tenniskindern und wurden immer wieder eingefordert.

„Alle Kids haben auch in diesem Jahr toll mitgemacht und ihre sportlichen und sozialen Kompetenzen erweitert, sodass wir die Aktion 2020 auf jeden Fall wieder starten werden“, bilanzierte Marcel Wolfram freudestrahlend. „Unser Motto ,Spiel und Spaß‘ bei einem harmonischen Miteinander ist voll aufgegangen “, ergänzte Carolina Zehrer.

Tennisinteressierte Kinder und Jugendliche sind recht herzlich zu einem Schnuppertraining eingeladen. Informationen dafür gibt Trainer Marcel Wolfram unter der Rufnummer (0172) 3823002.