Rieke Gillar und Carlo Bückmann gewinnen die Rinteln Open

+++ Bericht mit Bildergalerie und Video +++

Tennis. Die Favoriten gaben sich bei den 13. Rinteln Open keine Blöße. Rieke Gillar vom TC Blau-Weiß Halle setzte sich bei den Frauen durch und freute sich über eine Armbanduhr von Schmuck Demirel aus Minden. In der Herrenkonkurrenz behielt Carlo Bückmann vom TC Hiltrup die Oberhand und bekam für den Turniersieg eine Armbanduhr von Juwelier Döring in Minden.


Bildergalerie (63 Bilder):


Das Turnier des TV RW Rinteln auf der Tennisanlage an der Waldkaterallee überzeugte mal wieder mit Damen- und Herrentennis der Extraklasse. Die Zuschauer sahen spannende Spiele und auch das Wetter spielte an den ersten beiden Tagen mit. Der Finaltag litt dann unter dem Dauerregen. „Die Plätze trockneten aber schnell wieder ab, sodass wir nicht in die Tennishalle in Silixen ausweichen mussten“, erklärte Oberschiedsrichter Lars-Uwe Hofmeister. „Leider regnete es am Finaltag, das machte sich auf die Zuschauerzahlen bemerkbar“, ergänzte Hofmeisters junger Oberschiedsrichter-Kollege Nico Franke.

Acht Damen kämpften um den Turniersieg. Im Finale standen sich die Top-Gesetzte Rieke Gillar (TC BW Halle) und Lucy Rieck (TG Rodewald) gegenüber. Nach einem harten Fight und spannendem Spiel konnte Gillar das Endspiel mit 6:3 und 7:5 für sich entscheiden. In der Herrenkonkurrenz hielten sich die beiden Führenden der Setzliste Carlo Bückmann (TC Hiltrup) und Dinko Panzic (SV Arminia Gütersloh) schadlos. Das Herren-Endspiel wurde erst im Match-Tiebreak entschieden. Dort behielt die Nummer eins der Setzliste die Nerven und Bückmann holte sich den dritten Satz mit 12:10. Schaumburger Teilnehmer waren nicht am Start.

Carlo Bückmann (rechts) setzt sich im Herrenfinale gegen Dinko Panzic durch.
Carlo Bückmann (rechts) setzt sich im Herrenfinale gegen Dinko Panzic durch.

Die Nebenrunde bei den Damen gewann Vanessa Kleimer (TV Espelkamp-Mittwald) gegen Laura-Sophia Sohn (Tennisverein Uetersen) mit 7:5 und 6:1. Bei den Herren setzte sich Ole Schröder (DT Hameln) mit 3:6/7:6/10:7 gegen Alexander Gillert (TC Hiltrup) durch.

Viele fleißige Helfer des TV RW Rinteln sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Christine Aumann und ihr Helferteam hatten immer ein offenes Ohr für die Wünsche der Spielerinnen und Spieler. Ein besonderer Dank galt auch den Sponsoren, ohne deren Zuwendungen so ein Turnier gar nicht durchführbar wäre. Als Premiumsponsoren fungierten die Sparkasse Schaumburg und die Stadtwerke Rinteln, weitere Unterstützer waren die Physiotherapie Molthan/Böhne, Eckel Elektrotechnik, Schmuck Demirel und Juwelier Döring. „Sie stellten das Turnier auf sichere Beine“, bedankte sich Hofmeister.

Hatten alles im Griff: die beiden Oberschiedsrichter Lars-Uwe Hofmeister (links) und Nico Franke.
Hatten alles im Griff: die beiden Oberschiedsrichter Lars-Uwe Hofmeister (links) und Nico Franke.


Die Ergebnisse ab Halbfinale:

Damen: Rieke Gillar – Mariella Gelbke 6:3/7:5, Lucy Rieck – Vanessa Kleimeier 7:6/6:2. Finale: Rieke Gillar – Lucy Rieck 6:3/7:5.

Herren: Carlo Bückmann – Ivan Khosh 6:0/6:4, Matthew Lichtenstein – Dinko Panzic 1:6/2:6. Finale: Carlo Bückmann – Dinko Panzic 5:7/6:2/12:10.

Auf dem Weg zum Turniersieg bei den 13. Rinteln Open bleibt Rieke Gillar ohne Satzverlust.
Auf dem Weg zum Turniersieg bei den 13. Rinteln Open bleibt Rieke Gillar ohne Satzverlust.