- Anzeige -

Neue Spiel- und Altersklasse für die „Oldies“ des TSV Eintracht Exten

Neue Spiel- und Altersklasse für die „Oldies“ des TSV Eintracht Exten

Foto: Jürgen Hesse spielt für die Herren 70 des TSV Eintracht Exten an Position 1.

Tennis. Aus den Herren 65 sind die Herren 70 geworden. Und nicht nur die Altersklasse hat sich geändert. Die „Oldies“ des TSV Eintracht Exten starten in der Sommersaison nicht mehr in der Verbandsklasse, sondern in der Bezirksliga. „Damit entfallen für uns die langen Auswärtsfahrten“, erklärt Mannschaftsführer Horst Kochmann.


- Anzeige -

In der Verbandsklasse gingen die Reisen bis nach Lüneburg oder in den Braunschweiger Raum. „Da waren wir für eine Strecke bis zu zwei Stunden unterwegs“, berichtet Kochmann. In der Bezirksliga sind die Fahrten kürzer. Die gegnerischen Teams kommen aus dem Raum Hannover. „Für uns steht sowieso nur noch der Spaß am Tennisspielen im Vordergrund. Sportliche Ambitionen haben wir nicht mehr“, weiß der Teamkapitän. Spitzenspieler der Herren-70-Mannschaft ist Jürgen Hesse mit einer Leistungsklasse von 16,1. An Position zwei folgt Werner Blome (16,1). Die weiteren Spieler sind Heinrich Schmidt (22,1), Rolf Bünte (23,1), Klaus Wißmann (23,1) und Gerhard Brandt (23,1). Als Reservespieler steht Dieter Krack (22,1) zur Verfügung.

Die Serie für die Eintracht beginnt mit drei Auswärtsspielen. Am 27. Juni um 12 Uhr gastieren die Extener beim SC Schwarz-Gold Hannover, dann folgen die Partien beim TV RW Ronnenberg (1. Juli, 11 Uhr) und beim TuS Vahrenwald 1908 Hannover (15. Juli, 13 Uhr). Die Heimspiele gegen den TSV Horst und gegen den SV Eintracht Hiddestorf sind für den 21. Juli um 10 Uhr und am 25. August um 11 Uhr terminiert.

Mit über 80 Jahren noch am Ball: Heinrich Schmidt ist die Nummer 3 der Eintracht.
Mit über 80 Jahren noch am Ball: Heinrich Schmidt ist die Nummer 3 der Eintracht.