- Anzeige -

5:1-Sieg beim Tabellenführer: Herren 40 des TV RW Rinteln jubeln

5:1-Sieg beim Tabellenführer: Herren 40 des TV RW Rinteln jubeln

Foto: Auf dem Weg ans Netz: Tobias Heidrich zeigt eine starke Leistung.

Tennis. Einen Überraschungscoup landeten die Herren 40 des TV RW Rinteln in der Bezirksliga. Beim bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer SV Wacker Osterwald feierten die Rintelner einen 5:1-Erfolg und schoben sich damit in der Tabelle mit 3:1-Punkten auf den dritten Tabellenplatz vor.

Nach der ersten Einzelrunde stand es 1:1-unentschieden. „Altmeister“ Stefan Kelm zeigte ein gutes Match, doch der 58-Jährige machte die wichtigen Punkte nicht. Viele Spiele gingen über Einstand, aber meist hatte sein Gegner das bessere Ende für sich, sodass Kelm mit 1:6 und 3:6 unterlag. Eine starke Leistung zeigte Tobias Heidrich an Position vier. Immer wieder suchte Heidrich mit präzisen Vor- und Rückhandbällen den Weg ans Netz und vollendete die Ballwechsel mit starken Volleys. Nach dem Gewinn des ersten Satzes (7:5) lief Heidrich zur Bestform auf und ließ seinem Gegenüber in Durchgang zwei (6:1) nicht den Hauch einer Chance.


- Anzeige -

In der zweiten Einzelrunde besorgte Spitzenspieler Sebastian Blaumann mit einem Zweisatzerfolg die 2:1-Führung der Gäste. Arndt Wömpner stellte in seinem Match seine Kämpferqualitäten unter Beweis. Rintelns Nummer drei sah beim 2:6 und 0:2-Rückstand schon wie der sichere Verlierer aus, doch Wömpner fand nun besser ins Spiel, holte sechs Spiele in Folge und glich zum 1:1 nach Sätzen aus. Der dritte Abschnitt war eine emotionale Achterbahnfahrt. Wömpner lag schnell 0:2 in Rückstand, drehte das Match zum 3:2, doch sein Kontrahent konterte zum 3:4 und hatte Spielbälle zum 3:5. Wömpner blieb ruhig, hatte eine niedrige Fehlerquote und er schaffte bei einer 6:5-Führung das entscheidende Break zum Matchgewinn nach fast dreistündiger Spielzeit.

Mit der 3:1-Führung im Rücken sollte im Doppel für die Rintelner Spezialisten eigentlich nichts mehr anbrennen. Die RW-Herren 40 erwischten auch einen Traumstart und gewannen jeweils die ersten Sätze klar mit 6:1. Doch Spitzenreiter Osterwald gab sich noch nicht geschlagen. Wömpner und Heidrich verloren Satz Nummer zwei mit 2:6. Blaumann und Kelm mussten in den Tie-Break, zeigten sich dort aber nervenstark und holten mit 7:2 den entscheidenden vierten Punkt. Auch das zweite Rintelner Doppel siegte mit 7:5 im Entscheidungssatz und so war der überraschende 5:1-Erfolg beim Spitzenreiter perfekt.

Die Ergebnisse: Sebastian Blaumann 6:2/6:4, Stefan Kelm 1:6/3:6, Arndt Wömpner 2:6/6:2/7:5, Tobias Heidrich 7:5/6:1. Blaumann/Kelm 6:1/7:6, Wömpner/Heidrich 6:1/2:6/7:5.

Nach fast dreistündiger Spielzeit holt Arndt Wömpner im Einzel den dritten Punkt für die Rintelner.
Nach fast dreistündiger Spielzeit holt Arndt Wömpner im Einzel den dritten Punkt für die Rintelner.