- Anzeige -

HSG-Frauen geben Sieg aus der Hand

Foto: Tanja Vietmeier (links) setzt sich durch und netzt für die HSG Exten-Rinteln ein. +++ Mit Bildergalerie und Video +++

Handball. In der Frauen-Regionsliga ist die HSG Exten-Rinteln nicht über ein 23:23 (15:10)-Unentschieden gegen die HSG Wennigsen/Gehrden hinausgekommen. Nach der langen Pleitenserie beider Mannschaften merkte man die Verunsicherung im Duell des Tabellendrittletzten gegen den Vorletzten förmlich an. Das Spiel war sehr fehlerhaft.


Bildergalerie (17 Bilder):


Die HSG Exten-Rinteln erwischte in diesem Kellerduell den besseren Start. Die Defensive stand sicher, bewegte sich gut und Torfrau Nicole Baake war auf dem Posten. Und auch in der Offensive konnten sich die HSG-Frauen besser durchsetzen als beim 7:29-Debakel in der Vorwoche. Die HSG zeigte sich diesmal von der Siebenmeterlinie sehr sicher, verwandelte neun von elf Strafwürfen. Über 6:5 (12.) zogen die Gastgeberinnen durch einen Dreierpack von Kirstin Voß auf 9:5 (18.) davon. Mit einer 15:10-Führung ging es in die Halbzeitpause.


- Anzeige -

Doch in den zweiten 30 Minuten stellte die HSG Exten-Rinteln das Handballspielen ein. „Wir haben zu viele Fehler gemacht und die Rückwärtsbewegung vernachlässigt“, monierte HSG-Coach Dirk Spork. Die Gäste holten Tor um Tor auf und glichen zum 16:16 (40.) aus. Danach wog die Partie hin und her. Tanja Vietmeier erzielte das 20:18 (48.) für Exten-Rinteln, doch nur fünf Minuten später lagen die Spork-Schützlinge mit 20:21 im Hintertreffen. Stefanie Pawel brachte ihre Farben 2:58 Minuten vor dem Ende noch einmal mit 23:21 in Front. Es sollte aber nicht zum erhoffen Sieg – zum Befreiungsschlag – reichen. 23 Sekunden vor der Schlusssirene glich der Gast zum 23:23 aus. Der letzte Angriff der HSG Exten-Rinteln verpuffte. „Das Remis fühlt sich wie eine Niederlage an. Die erste Halbzeit war richtig gut, die zweite leider nicht“, bilanzierte ein enttäuschter Spork.

HSG: Nicole Baake, Sarah Benckendorff, Melanie Deininger, Svenja Timm 1, Kirstin Voß 7, Lena Höltkemeier, Nadia Lampe 6, Tanja Vietmeier 6, Sara Brzezinska 1, Neslian Boga 1, Stefanie Pawel 1.