HSG Exten-Rinteln will Talfahrt stoppen

HSG Exten-Rinteln will Talfahrt stoppen

Foto: Die Hand schmerzt: HSG-Trainer Torsten Mischke muss Torfrau Milena Munke ersetzen.

Frauenhandball. Nach vier Niederlagen in Folge wollen die Handballerinnen der HSG Exten-Rinteln ihre Talfahrt in der Regionsliga endlich stoppen. Zu Gast in der Rintelner Kreissporthalle ist am Sonntag um 15 Uhr der Tabellenvorletzte MSG Aerzen/Emmerthal.

Die Gäste holten aus zwölf Spielen nur magere zwei Pünktchen, deshalb ist die HSG trotz der Pleitenserie klar favorisiert. HSG-Coach Torsten Mischke warnt aber seine Truppe, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. „Unser Gegner wird immer besser, hat sich gut entwickelt“, weiß der HSG-Trainer. Sein Team müsse das vorhandene Können auf die Platte bringen und sich an die taktischen Aufgaben halten. „Dann werden wir auch das Spiel gewinnen“, ist sich Mischke sicher. Mit einer Handverletzung wird Torfrau Milena Munke nicht zur Verfügung stehen.