- Anzeige -

Ausfallliste bei den HSG-Frauen wird länger und länger

Ausfallliste bei den HSG-Frauen wird länger und länger

Foto: Svenja Timm (Mitte) strebt mit den HSG-Frauen einen Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten an.

Handball. In der Frauen-Regionsliga spitzt sich die personelle Lage für die HSG Exten-Rinteln weiter zu. Vor dem Kellerduell des Tabellendrittletzten gegen den Vorletzten HSG Wennigsen/Gehrden am Sonntag, 16. Februar, um 15 Uhr in der Rintelner Kreissporthalle wird die Ausfallliste von HSG-Coach Dirk Spork immer länger.


- Anzeige -

Nun hat es auch noch Sara Brzezinska (krank) und Coralie Wolter (Oberschenkelprobleme) erwischt. Zudem steht hinter dem Einsatz der Land-Zwillinge ein Fragezeichen. „Das Training am Dienstag ist bereits ausgefallen“, erklärt Spork. Dabei gibt es nach der 7:29-Packung gegen den Spitzenreiter TuS Wettbergen viel aufzuarbeiten für den HSG-Trainer. Das gegnerische Tor war an diesem Nachmittag wie vernagelt. „Natürlich hatten wir Wurfpech, aber es waren auch zu viele überhastete Torabschlüsse dabei“, monierte Spork. Nach vier Niederlagen in Folge liegt das Selbstvertrauen der HSG am Boden. Aber auch bei den Gästen dürfte das Selbstbewusstsein nach neun Niederlagen am Stück nicht vorhanden sein. „Wir müssen auf uns schauen, die Spielabläufe durchziehen und konzentriert abschließen“, fordert Spork.