Auftaktsieg für die HSG Exten-Rinteln

Auftaktsieg für die HSG Exten-Rinteln

+++ Bericht mit Bildergalerie +++

Handball. Die HSG Exten-Rinteln ist erfolgreich in die neue Spielzeit gestartet. Der letztjährige Vizemeister gewann sein Auftaktspiel gegen den Garbsener SC mit 27:23 (11:13). Überragender Mann auf Seiten der HSG war der zehnfache Torschütze Mindaugas Meskauskas.


Bildergalerie (17 Bilder):


Das wenige Hallentraining machte sich zu Spielbeginn bemerkbar bei der HSG Exten-Rinteln. „Wir wollen zu schön spielen und sind in Tempogegenstöße der Gäste gelaufen“, monierte Trainer Saulius Tonkunas. Über 7:7 (15.) und 9:9 (24.) geriet die HSG durch einen Viererpack von Dennis Cravaack mit 9:13 in Rückstand (28.). Meskauskas verkürzte zur Pause auf 11:13. HSG-Coach Saulius Tonkunas fand in der Pause die richtigen Worte und forderte mehr Sicherheit und Klarheit bei den Zuspielen ein. „Auch unsere Deckung ging zu halbherzig zur Sache“, analysierte der Litauer.

Die zweiten 30 Minuten waren dann eine Galavorstellung der HSG. Garbsen blieb in den ersten zehn Minuten ohne Tor. Die HSG zog auf 18:13 (40.) davon. „Unsere Abläufe stimmten, die Abwehr hat gut zugepackt, da passte schon vieles zusammen“, freute sich Tonkunas. Zehn Minuten vor dem Ende lag die HSG mit 24:18 in Front. Tonkunas gab in der Schlussphase seinen A-Junioren ein wenig Spielzeit. Exten erhöhte auf 27:20 (56.) und feierte am Ende einen ungefährdeten 27:23-Heimerfolg. „Ich bin zufrieden. Garbsen war ein guter Gegner, aber meine Jungs haben eine starke zweite Halbzeit gespielt“, bilanzierte der HSG-Coach.

Für die HSG spielten Marcel Leye, Max Tebbe, Alexander Ermakov (1), Sebastian Kryger, Torben Tirschler, Aivaras Lysenko (1), Mindaugas Meskauskas (10), Ronan Uhlig (3), Mirco Hilmer, Manuel Stundner (2), Lukas Jurys (3), Tomas Tonkunas (4), Arnas Tekutis (3), Benjamin Schumann.